INTERNET WORLD Logo Abo
Screenshot Webseite eBay Kleinanzeigen
B2B 15.11.2021
B2B 15.11.2021

Online-Kleinanzeigenmarkt eBay Kleinanzeigen erweitert Angebot für gewerbliche Kunden

eBay Kleinanzeigen/Screenshot
eBay Kleinanzeigen/Screenshot

eBay Kleinanzeigen erweitert sein Produkt "eBay Kleinanzeigen PRO", das sich an kleine und mittelständische Händler richtet. Daneben gibt der Online-Kleinanzeigenmarkt auch bekannt, wie sich die Zahlen der gewerblichen Nutzer sowie der PRO-Kunden entwickelt haben.

eBay Kleinanzeigen konnte die Zahl seiner gewerblichen Nutzer im zurückliegenden Jahr steigern: Sie stieg vom 4. Quartal 2020 bis zum 2. Quartal 2021 um rund ein Drittel auf derzeit mehr als 400.000. Nahezu verdoppelt hat sich die Zahl der PRO-Nutzer. Aktuell nutzen mehr als 20.000 gewerbliche Anbieter eBay Kleinanzeigen PRO. Zum Jahresbeginn 2020 lag die Zahl noch bei rund 12.000.

eBay Kleinanzeigen PRO richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen mit lokaler Präsenz. Einmal im Monat schiebt eBay Kleinanzeigen Anzeigen der PRO-Nutzer in den Suchergebnisseiten wieder hoch, sodass sie wie neue Anzeigen erscheinen. Damit eigne sich PRO insbesondere für Händler, die wenig Zeit in die Verwaltung ihrer Angebote investieren möchten. PRO-Nutzer können verschiedene Optionen für mehr Sichtbarkeit hinzubuchen.

Neues bei PRO

Zum 15. November erweitert eBay Kleinanzeigen nun sein Angebot für gewerbliche Kunden. Insgesamt drei PRO-Pakete stehen gewerblichen Nutzern seitdem zur Verfügung.

  • Das Einstiegspaket "Basic", das dem Umfang und Preis des bisherigen Angebots entspricht, beinhaltet unter anderem eine unbegrenzte Anzeigenlaufzeit, das automatische Hochschieben des gesamten Anlagenbestandes sowie eine Unternehmensseite. Weiterhin gehören dazu eine vereinfachte Anzeigenverwaltung, Statistiken sowie eine permanente URL zum eigenen Profil auf eBay Kleinanzeigen.

  • Das neue Paket "Power" enthält zudem zusätzliche Funktionen wie "Startseitenplatzierung", die monatliche Ansprache von Nutzern, die dem eigenen Profil folgen (Follower) sowie eine "dauerhafte Top-Anzeige". Mit der "Top-Anzeige" können Anbieter die Sichtbarkeit einer Anzeige verstärken. Nutzer des Pakets können darüber bestimmen, welche Anzeige aus ihrem Bestand für welchen Zeitraum als "Top-Anzeige" erscheinen soll. Darüber hinaus ist die "Anbietervorschau" in Suchergebnissen Bestandteil dieses Pakets. Damit stechen Anzeigen auf den Suchergebnisseiten stärker hervor.

  • Das Paket "Premium" ergänzt den Umfang von "Basic" und "Power" - Anbietern stehen damit zusätzlich folgende Funktionen zur Verfügung: Die eigenen Anzeigen sind frei von Werbung Dritter, die Unternehmensseite lässt sich weiter individualisieren und auch für die Anzeigengestaltung stehen weitere Funktionen bereit - es können bis zu 40 Bilder pro Anzeige hochgeladen werden, außerdem können PDF-Dokumente integriert sowie die Anzeigenbeschreibung formatiert werden. Zudem stehen Nutzern des „Premium“-Pakets bis zu zwei "Top-Anzeigen" zur Verfügung.

eBay und eBay Kleinanzeigen

Vergangenes Jahr verkaufte der US-Online-Konzern eBay sein Kleinanzeigen-Geschäft - darunter die Online-Anzeigenportale eBay Kleinanzeigen und Mobile.de - für 9,2 Milliarden US-Dollar an den Konkurrenten Adevinta. Chef von eBay Kleinanzeigen ist Paul Heimann. Er hatte die Führung bereits Anfang 2019 übernommen und muss sich jetzt ohne den Rückhalt der großen Mutter um Themen wie die strategische Weiterentwicklung des Online-Kleinanzeigenmarkts sowie die Koordination der einzelnen Unternehmensbereiche, einschließlich Finanzen, Marketing, Produktentwicklung und Kundenbetreuung, kümmern.

Wie gut das klappt, ob Kunden und Händler die Trennung schon vollumfänglich verinnerlicht haben und wie das B2B-Geschäft aktuell läuft, erzählt Heimann im Interview.

Das könnte Sie auch interessieren