Foto: shutterstock.com/chombosan
Autonomes Fahren
In Europa und den USA wird das autonome Fahren in fünf verschiedenen Ausbaustufen klassifiziert: Sie reichen von Level 0 (Das Fahrzeug wird vollständig von einem menschlichen Fahrer gesteuert) bis Level 5 (Vollautomatisierung. Hier ist kein menschlicher Fahrer mehr erforderlich).
Aktuell arbeiten neben verschiedenen Tech-Konzernen wie Apple, Google, Nvidia oder Baidu auch viele Autohersteller wie Audi, BMW, Daimler und auch Toyota an Konzepten für autonomes Fahren. In der Praxis sind selbstfahrende Fahrzeuge von Level 5 aktuell noch nicht erhältlich, es sind aber bereits zahlreiche Testflotten verschiedener Hersteller im Einsatz.
In Deutschland will Bosch ab 2018 selbstfahrende Taxis auf die Straße schicken. Zunächst werde aus Sicherheitsgründen aber noch ein Fahrer an Bord sein. Die breite Markteinführung sei für 2022 geplant.
weitere Themen
Gastkommentar
24.06.2019

High-Tech-Aldi und QR-Codes: Die Trends der CES Asia 2019


Marktstart des VW ID.3
24.06.2019

Wie VW sich mit dem ID.3 elektrisiert


Roboterwagen
21.06.2019

Renault und Nissan arbeiten mit Waymo an autonomen Fahrdiensten


Immer höhere Kapitalspritzen
13.06.2019

Geldregen für Mobilitäts-Start-ups


Fahrdienstvermittler
10.05.2019

Ubers Mega-Börsengang: Hohe Erwartungen nicht erfüllt



Google-Schwesterfirma
08.05.2019

Waymo-Fahrzeuge kommen auf Lyft-Plattform


Fachkräftemangel
25.04.2019

Software und autonomes Fahren: VW kämpft um Fachleute


Sammeltaxi-Dienst von VW
25.04.2019

Gericht beschränkt Moia in Hamburg auf 200 Autos


Automesse in Shanghai
16.04.2019

Das Auto von morgen kommt aus China


Logistik-Studie
13.09.2018

Autonomes Fahren kann Transportkosten halbieren