INTERNET WORLD Business Logo Abo
Person beim Online-Shopping mit Kredikarte auf Amazon
Amazon 21.06.2021
Amazon 21.06.2021

German Shopper Report 2021 Was Amazon beim Thema Kundenbindung richtig macht

Shutterstock/Worawee Meepian
Shutterstock/Worawee Meepian

Eine Sonderauswertung des vom E-Commerce-Dienstleister Pattern erstellten German Shopper Report 2021 zeigt, dass Amazon eine sehr hohe Kundenloyalität verzeichnen kann - davon profitieren auch Händler auf der Plattform.

Keine schlechte Bilanz: Im vergangenen Jahr haben 92 Prozent aller Online Shopper mindestens einmal über Amazon eingekauft - der US-Konzern ist also nach wie vor der Favorit im digitalen Handel. Wie eine Sonderauswertung des German Shopper Report 2021 des E-Commerce-Dienstleisters Pattern zeigt, fungiert Amazon nicht nur als Bestellplattform, sondern auch als Warenverzeichnis mit Preis- und Produktauskunft - und das kommt gut bei den Kunden an.

Es ist jedoch nicht immer eine unmittelbare Einkaufsabsicht, die Kunden auf die Plattform führt, vielmehr nutzen viele diese zu Auskunfts- und Recherchezwecken. So suchen laut der Analyse 57 Prozent auf Amazon nach Produkten, die sie in stationären Läden nicht finden. 38 Prozent informieren sich über den Preis für ein bestimmtes Produkt und 36 Prozent recherchieren nach Informationen und Rezensionen.

Amazons Transparenz färbt positiv auf Händler ab

Die hohe Transparenz, die Kunden auf Amazon vorfinden, wirkt sich zudem positiv auf die Wahrnehmung von Händlern aus. 40 Prozent der Befragten gaben an, dass  Händler mit Amazon ihren Kunden einen bequemeren Einkauf im Vergleich zum Einkauf über ihre eigene Website oder den Besuch eines Ladengeschäfts ermöglichen. Außerdem sind 32 Prozent der Meinung, dass Händler ihren Kunden so mehr Auswahlmöglichkeiten, wie man ihre Produkte erwerben kann, bieten.

Günstige Preise, kurze Lieferzeiten, einfaches Prozedere: Die Meinungen der Verbraucher gegenüber Amazon waren im Allgemeinen positiv - nur fünf Prozent der Befragten stimmten keiner positiven Aussage zu. Für die Mehrheit der Käufer sind dabei vor allem Faktoren in puncto Bequemlichkeit ausschlaggebend. Zudem werden Amazon auch nicht mehr nur als Kanal für billige Massenware gesehen. 32 Prozent glauben, dass das Sortiment von Amazon bereits Premiummarken umfasst, und 17 Prozent gaben an, dass sie sich wünschen würden, dass Amazon mehr Premiummarken führen würde.

Für den German Shopper Report 2021 hat das Umfrageinstitut OnePoll im Auftrag von Pattern 1.000 Frauen und Männer, verteilt auf sechs Altersgruppen zwischen 16 bis über 65 Jahre, im Februar dieses Jahres zu ihrem Einkaufsverhalten der vergangenen zwölf Monate befragt.

Das könnte Sie auch interessieren