Foto: Adobe
Adobe
Adobe bietet eine Reihe an digitalen Produkten für den B2B- und B2C-Bereich an, die sowohl kostenpflichtig als auch kostenlos sind. Einen großen Relaunch gab es im März 2017. Damals schmiss der Konzern sein gesamtes Cloud-System um und fasste seine fünf Business Clouds "Creative", "Document", "Marketing", "Analytics" und "Advertising" in der großen Adobe-Cloud-Plattform zusammen.
Seitdem besteht die eine Hälfte des Portfolios aus der Creative Cloud mit der darin integrierten Document Cloud. Die andere Hälfte geht an die neue Experience Cloud. Diese wiederum ist eine Sammlung der Business Clouds "Marketing", "Analytics" und "Advertising".
Das Ziel der neuen zahlreichen Clouds ist eindeutig: Dem Kunden alles für seine Bedürfnisse aus einer Hand bieten, sodass dieser das Adobe-Ökosystem nicht mehr verlassen muss. Dazu passt auch die Übernahme im Mai 2018, als Adobe bekannt gab, für 1,68 Milliarden US-Dollar Magento Commerce übernehmen zu wollen. Die Akquisition soll im dritten Quartal 2019 abgeschlossen werden, insofern die Behörden zustimmen (Stand Juli 2018). Der Zukauf wäre die drittgrößte Akquisition in der Geschichte des Software-Konzerns. Magento soll in Adobes Experience Cloud integriert werden, sodass eine globale, unabhängige Plattform für B2B- und B2C-Kunden entsteht. Diese Plattform soll E-Commerce, Logistik-Management und prognostische Intelligenz in einer einheitlichen Handelslösung zusammenfassen und für verschiedene Branchen zur Verfügung stehen.
Ansonsten gehört beispielsweise noch die Bilddatenbank Fotolia und Livefyre zu Adobe.
weitere Themen
Strategische Partnerschaft
vor 17 Stunden

Microsoft, SAP und Adobe gründen Open Data Initiative


Kauf besiegelt
vor 3 Tagen

Adobe kauft Marketo für 4,75 Milliarden US-Dollar


Für Werbemittel
24.07.2018

OVK launcht neue HTML5-Standards


Gastkommentar
11.07.2018

Adobe kauft Magento: Und was passiert jetzt?


Adobe kauft Shopsystem
09.06.2018

Was der Magento-Kauf für Shop-Betreiber bedeutet



Integration in die Cloud
22.05.2018

Adobe kauft Magento Commerce für 1,7 Milliarden US-Dollar


Adobe Summit 2018
03.05.2018

Adobe-Chef: Sprung in die Cloud war zu kurz


Inhalt für Creative Cloud
12.12.2014

Adobe kauft Foto-Datenbank Fotolia