iHaus-App 24.11.2014, 16:34 Uhr

Eine Plattform für das Internet der Dinge

iHaus hat eine App entwickelt, über die sich internetfähige Geräte und Dienste verknüpfen lassen - unabhängig von der Herstellermarke. Damit der Wecker später klingelt, wenn der Stau entfällt.
(Quelle: Shutterstock.com/Sarunyu_foto)
Die iHaus-App für iOS verbindet internetfähige Geräte und Dienste unterschiedlicher Hersteller auf einer Plattform. Im Moment können die Leuchtmittel Philips hue und Philips Friends of hue, die Multiroom Systeme von Sonos, die iBeacones estimote und StickNFind sowie Dienste für Wetter und Verkehr über iHaus verknüpft werden. Eine Version für Android-Geräte folgt in Kürze.
Wie das praktisch aussieht? Beispielsweise kann der Wecker über die iHaus Plattform mit Verkehrslage und Wetterbericht verknüpfen werden. Ist der Weg zur Arbeit staufrei, lässt der Wecker den Nutzer noch etwas länger schlafen oder weckt ihn bei hohem Verkehrsaufkommen etwas früher. Derartige Anwendungsszenarien entsprechen dem "Wenn-Dann-Prinzip": Ein Gerät führt einen Befehl aus, weil ein anderes einen bestimmten Status eingenommen hat. Zum Beispiel kann sich die Lichtfarbe im Raum ändern, wenn die Türklingel betätigt wurde.
Die kostenlose App erkennt ohne zusätzliche Hardware automatisch IP-fähige Geräte im Netzwerk und fragt, ob sie eingebunden werden sollen. Die verschiedenen Geräteklassen, Hersteller und Dienste werden über einzelne Softwarebausteine in iHaus integriert.

Das "Internet der Dinge" ist in aller Munde. Aber was genau verbirgt sich eigentlich dahinter? Um die zahlreichen Möglichkeiten der vernetzten Dinge nutzen zu können, muss man zunächst wissen, welche das sind und was sie alles drauf haben. INTERNET WORLD Business gibt einen Überblick. 

"Wir möchten mit iHaus technikaffinen Nutzern einen unkomplizierten Zugang zum Internet der Dinge ermöglichen", erklärt Robert Klug, CEO der iHaus AG. "Auch wenn wir den Spieltrieb der Nutzer klar ansprechen wollen, soll iHaus zukünftig zahllose Nutzungsszenarien aus den Lebensbereichen Heim, Freizeit und Büro umfassen."

Das könnte Sie auch interessieren