Fitness-Tracker
31.10.2014, 11:16 Uhr

Microsoft stellt erstes Smart Wearable vor

Eher Uhr oder eher Armband? Microsoft Band ist ein Activity-Tracker mit Smartwatch-Funktionen - und sowohl zu Android, iOS als auch zu Windows Phone kompatibel.
(Quelle: Microsoft.com)
Microsoft Band - so lautet der Name des ersten Smart Wearables von Microsoft. Dahinter verbirgt sich ein GPS-Activity-Tracker, dessen Funktionsumfang selbst den Vergleich mit ausgewachsenen Smartwatches nicht scheuen muss. Der IT-Konzern präsentiert das Fitness-Gadget als Ergänzung zur jüngst gestarteten Cloud-Plattform Microsoft Health - diese nimmt die gesammelten Daten auf und wertet sie aus. In den USA ist das Microsoft Band bereits zu haben, der Preis beträgt dort rund 200 US-Dollar.
Die Ausstattung des Activity-Trackers umfasst neben dem essentiellen GPS-Modul, zur Aufzeichnung zurückgelegter Wegstrecken beim Sport, auch Sensoren für Temperatur, Herzfrequenz, UV-Strahlung, Hautwiderstand und Feuchtigkeit. Die Herzfrequenz misst das Gerät über LEDs und einen optischen Sensor. Dank dieses Sensor-Sammelsoriums soll das Gerät den Nutzer detailliert über den aktuellen Trainingsverlauf samt Kalorienverbrauch und Schlafrhythmus informieren.
Darüber hinaus verfügt das Microsoft Band über verschiedene Smartwatch-Funktionen: So benachrichtigt das Fitness-Armband den Nutzer etwa über eingegangene E-Mails, anstehende Termine und Ereignisse auf Facebook und Twitter. Zudem ist auch eine Alarm-Funktion sowie der Sprachassistent Cortana in Verbindung mit einem gekoppelten Windows Phone verfügbar. Neben Microsofts mobilem Betriebssystems unterstützt das Band außerdem auch iOS ab Version 7.1 sowie die Android-Versionen 4.2-4.4.
Alle Inhalte und Benachrichtigungen gibt das Gerät über ein 1,4-Zoll-TFT-Display mit 320 x 106 Pixel wieder. Ein Mikrofon, ein 100-mAh-Akku mit durchschnittlich 48 Stunden Laufzeit und Bluetooth 4.0 sind ebenso mit an Bord. Alle Bauteile stecken in einem wasser- und staubressistenten Kunststoffgehäuse.
In zwei Jahren sollen 40 Prozent aller mobilen Geräte, die am Handgelenk getragen werden, Smartwatches sein. INTERNET WORLD Business stellt Ihnen zehn spannende Produkte vor.
Das könnte Sie auch interessieren