Tracking-Spezialist 01.09.2015, 11:35 Uhr

IntelliAd: Gründer verlassen das Unternehmen

Wechsel bei IntelliAd: Die Gründer Mischa Rürup und Tobias Kiessling verlassen das Unternehmen. Ein Nachfolger wird gesucht - so lange führt ein Interims-Manager die Geschäfte der Post-Tochter.
Bild aus alten Tagen: Wolfhart Fröhlich, Tobias Kiessling, Mischa Rürup (von links nach rechts)
(Quelle: IntelliAd)
Sie gelten als Pioniere der Tracking-basierten Kampagnenoptimierung - jetzt verlassen Mischa Rürup und Tobias Kiessling das Unternehmen IntelliAd, das sie 2007 gegründet haben. Geschäftsführer Wolfhart Fröhlich, der 2010 einstieg und zeitweilig ein Viertel der Unternehmensanteile hielt, ist bereits im Juli 2015 ausgeschieden. 2012 wurde das Münchner Unternehmen von der Deutschen Post DHL Group übernommen. 
Zum 1. August 2015 hat Christoph Mempel den Vorsitz der Geschäftsleitung interimsweise übernommen, teilt das Unternehmen mit. Mempel ist Imterims-Manager, nach einem dauerhaften Nachfolger wird noch gesucht. Mempel war bis 2009 in verschiedenen Positionen bei der Scout24-Gruppe tätig, bevor er sich als Interims-Manager selbstständig machte. 
Zu den Gründen für den Ausstieg des ehemaligen Führungstrios gibt es derzeit noch keine näheren Informationen. In der Pressemitteilung heißt es lediglich, Rürup und Kiessling wollten sich neuen unternehmerischen Herausforderungen stellen. Wohin es Fröhlich zieht, ist ebenfalls unbekannt.
IntelliAd wurde bekannt als Anbieter einer Performance Marketing Plattform, mit der Advertiser ihre Kampagnen auf allen Kanälen messen und optimieren können. Dabei setzt IntelliAd auf Customer Journey Tracking der Benutzerströme zur Gebotsoptimierung des Bid Managements. Auf der letztjährigen Dmexco erregte IntelliAd Aufsehen durch eine Beacon-Installation in den Kölner Messehallen.



Das könnte Sie auch interessieren