Revolution für die Mobile-Nutzung 22.02.2016, 13:59 Uhr

Dienst "immmr": Telekom bringt eine Handynummer für alle Geräte

Mit "immmr" hat die Deutsche Telekom einen neuartigen Kommunikationsdienst vorgestellt, der unabhängig von Geräten oder Netzwerken funktioniert.
Mit "immmr" lässt sich die eigene Mobilfunknummer auf jedem Gerät nutzen
(Quelle: Telekom)
Eine Mobilfunknummer für alle Geräte, Zugriff auf Telefonate, Nachrichten und Kontakte von überall, ganz einfach per App: Was die Deutsche Telekom mit ihrem neuen Kommunikationsdienst "immmr" plant, der auf dem Mobile World Congress vorgestellt wurde, revolutioniert die bisherige Handy-Nutzung.
Ähnlich wie bei der E-Mail oder bei anderen Internetdiensten kann man sich bei "immmr" mit der eigenen Mobilfunknummer von überall aus einloggen - ganz unabhängig von der SIM-Karte. Der neue Dienst, der im zweiten Halbjahr 2016 starten soll, verknüpft als sogenannter "Managed OTT-Service" internetbasierte Kommunikation mit der des Mobilfunks.

"Neue Wege der Kommunikation"

"Mit immmr bringen wir die mobile Kommunikation unserer Kunden in die Cloud - ihre Mobilfunknummer, Anrufe, Nachrichten und Kontakte sind auf vielen Endgeräten von überall nutzbar. So eröffnen wir neue Wege der Kommunikation", sagt Claudia Nemat, Telekom-Vorstand für Europa und Technik. Rund um den Globus könnten immmr-Kunden damit mit ihrer Mobilfunknummer unabhängig vom genutzten Gerät, Betriebssystem oder Netzbetreiber kommunizieren.
Die eigene Telefonnummer wird dabei laut Telekom als persönlicher, sicherer Web-Link genutzt. Mit allen Freunden könne kostenlos kommuniziert werden, unabhängig davon, ob diese auch immmr-Nutzer sind oder nicht. Zudem sind immmr-zu-immmr-Telefonate kostenfrei, und neue Rufnummern aus vielen Ländern lassen sich ganz einfach hinzufügen - und das ohne extra SIM-Karte.
Zu Details und Preisen von "immmr" äußerte sich die Telekom bei der Vorstellung auf dem MWC noch nicht.



Das könnte Sie auch interessieren