Für 25 Millionen Dollar
27.02.2015, 11:30 Uhr

Google kauft Top-Level-Domain .app

Für 25 Millionen US-Dollar hat Google die Top-Level-Domain .app gekauft und nimmt diese in sein Portfolio bestehender Domains auf. Was der Konzern damit vorhat, ist noch unklar.
(Quelle: Shutterstock.com/Chukcha)
Seit Juni 2014 versteigert die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) nach und nach Top-Level-Domains (TLDs). Google hat nun die TLD .app für 25 Millionen US-Dollar gekauft.
Zwar ist als Käufer der TLD der Name "Charleston Road Registry Inc." eingetragen. Dabei handelt es sich aber um Google selbst. Vermutlich wählte der Konzern diesen Namen, da er selbst bereits ein Domain-Registrierungsdienst ist und eine klare Unterscheidung wollte. Der Name Charleston Road wurde wohl gewählt, weil Googles Haupt-Unternehmenssitz Googleplex an eben dieser Straße liegt.
Bislang hat sich der Dienst für eine ganze Reihe von Domains beworben. Laut eigenen Angaben will der Konzern zukünftig die TLDs .soy und .eat über den eigenen Domain-Registrierungsdienst Google Registry anbieten.
In Anbetracht, dass Google auch eine Essens-App Tablescape starten will, hat der Internetkonzern wohl einiges im Bereich Nahrung vor. Was hingegen konkret mit der TLD .app geplant ist, ist nicht bekannt. Sie würde allerdings gut zu Facebooks-Messenger "Whats.app" passen.
In gut 15 Jahren wurde Google zur weltweit wertvollsten Marke. Der Konzern wird mit seinen Dienstleistungen reicher und reicher, doch in vielen Belangen misstrauen die Kunden der Internet-Supermacht.
Das könnte Sie auch interessieren