Payment-Dienstleistung 04.03.2015, 07:30 Uhr

Dropbox kooperiert mit Adyen

Dropbox arbeitet ab sofort mit Adyen zusammen. Mit der Kooperation mit der Payment-Plattform will der Cloud-Speicherdienst internationale Bezahlservices ermöglichen.
(Quelle: Shutterstock/Bloomua)
Dropbox arbeitet ab sofort mit Adyen zusammen. Durch die Zusammenarbeit können Kunden ihre Dropbox-Dienste nun mit dem Lastschriftverfahren von Adyen bezahlen. Das Angebot steht in Deutschland und elf weiteren europäischen Ländern zur Verfügung. Weitere europäische Zahlungsmethoden sollen in den nächsten Monaten hinzukommen. Eine Ausweitung auf weitere internationale Märkte ist im Laufe des Jahres geplant.
 
"Dropbox hat 120 Millionen Nutzer in Europa und wächst hier schneller als in den USA. Gerade deswegen ist es besonders wichtig, dass wir die Bedürfnisse unserer Kunden, egal ob Einzelperson oder Großunternehmen, in den verschiedenen europäischen Ländern erfüllen", erklärt Johann Butting, Head of Dropbox in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Adyen bietet für Butting hierbei die Möglichkeit, mehrere Bezahlmethoden über eine einzige Plattform abzuwickeln und es allen Kunden zu ermöglichen, mit ihrer bevorzugten Zahlmethode zu bezahlen.
 
Laut Forrester sollen mit dem Einsatz von Software-as-a-Service-Technologien wie Cloud-Speicherdiensten, Kollaborations-Tools und E-Mail-Managementdiensten im laufenden Jahr weltweit Umsätze in Höhe von rund 75 Milliarden US-Dollar generiert werden.
Auch Mobile Payment wird immer selbstverständlicher: 29 Prozent aller deutschen Smartphone-Nutzer (immerhin rund 13 Millionen Menschen) wollen in Zukunft gerne mit ihrem Handy für Fahrten in Bus, Bahn, Taxi, Fernbus oder Mitfahrzentrale bezahlen.



Das könnte Sie auch interessieren