Analyse-Spezialist 20.04.2017, 12:20 Uhr

Oracle übernimmt Moat

Oracle hat Moat, das Adtech-Start-up und den Analyse-Spezialisten Moat übernommen. Es soll in die Oracle Data Cloud integriert werden.
Moat soll in den Oracle-Zweig Data Cloud integriert werden.
(Quelle: shutterstock.com/Sergey Nivens)
Seit einiger Zeit schon verstärkt Oracle seine Aktivitäten im Digital-Advertising-Bereich vehement - Beispiele dafür sind die Akquisitionen der Marketing-Firmen Vitrue und BlueKai. Jetzt kommt ein neuer spannender Name auf die Einkaufsliste: Moat.
Der Kaufpreis ist laut Techcrunch unbekannt, gerade erst wurde der Vertrag unterzeichnet. Moat soll weiter eigenständig bleiben, aber in die Oracle Data Cloud integriert werden. Auch das gesamte Moat-Team siedelt zu Oracle um.
Moat wurde 2010 gegründet und hilft Advertisern und Publishern zu messen, ob, wann und wie die Nutzer Online-Anzeigen gesehen und mit ihnen interagiert haben. Die Software analysiert Datenmengen, etwa in der Cloud, und wertet diese aus. Ziel ist es laut CEO Jonah Goodhart, eine "Währung für digitale Werbung" zu schaffen - ein wichtiger Anspruch, gerade in Zeiten von Viewability- und AdFraud-Problemen.
Moat arbeitet längst schon mit großen Kunden zusammen, darunter Nestle, Procter & Gamble oder Unilever auf Werbeseite und dem US-Fernsehsender ESPN, Facebook oder Snapchat auf Publisher-Seite. Insgesamt soll Moat mehr als 600 Kunden bedient haben.




Das könnte Sie auch interessieren