ITK-Unternehmen
27.06.2014, 11:30 Uhr

Bloggen ist für deutsche B2B-Firmen Neuland

Deutschland stellt für die ITK-Branche einen der größten Zielmärkte weltweit dar. Aber nur die wenigsten der hundert wichtigsten Unternehmen betreiben einen B2B-Blog in deutscher Sprache.
(Quelle: Shutterstock.com/KieferPix)
Lediglich 24 der 100 führenden deutschen ITK-Unternehmen betreiben einen Blog in deutscher Sprache. Und auch davon überzeugen nur wenige mit Professionalität. Das ist das ernüchternde Ergebnis der Studie "Die Blogs deutscher Unternehmen im B2B-Umfeld", für die die Münchner PR-Agentur PR-COM die Blogs der Firmen nach Kriterien wie Anzahl, Aktualität, Stil, Auffindbarkeit oder Übersichtlichkeit untersucht hat.
Demnach betreiben die meisten deutschstämmigen Unternehmen lediglich englischsprachige Blogs. Von den 24 Auftritten in deutscher Sprache genügte laut Studie nur eine Minderheit professionellen Ansprüchen. So würden einige Firmen ihren Blog als "Recycling-Plattform" missbrauchen und bestehende Inhalte wie Marketingtexte oder Presseinformationen unverändert übernehmen. Negativ vielen zudem "überzogene Lobhudeleien" statt informativer Inhalte auf. Und auch die Häufigkeit der Veröffentlichungen lässt zu wünschen übrig: Etwa ein Viertel der deutschsprachigen Auftritte wurde nicht regelmäßig gepflegt. Andere enttäuschten mit schlechten Layouts oder umständlicher Navigation. Zudem war ein Viertel der Blogs nicht auf der Homepage des Unternehmens zu finden.

Datev und SAS haben die besten Blogs

Am besten schnitten die B2B-Blogs von Datev und SAS ab. Auch die Auftritte von Bechtle, Capgemini, Intelligence, Materna und NTT Deutschland bewertete die Studie mit "gut" oder "sehr gut". Allerdings können sich selbst in den guten Blogs die Leser in den wenigsten Fällen mit eigenen Kommentaren einbringen. "Die Bilanz ist mehr als enttäuschend", resümiert PR-COM-Geschäftsführer Alain Blaes. "Die Bildung einer Community gehört eigentlich zu den zentralen Anliegen von Social Media, und genau das findet bei den B2B-Blogs der führenden deutschen ITK-Unternehmen nicht statt." Da müsse man sich sogar die Frage stellen, "ob Social Media im B2B-Bereich hierzulande nicht gescheitert ist".
Untersuchungszeitrum der Studie war vom 1. Januar bis 30. April 2014. Da die ITK-Branche als Vorreiter bei der Einführung von IT-basierenden Kommunikationsmöglichkeiten gelte, sei davon auszugehen, dass andere B2B-Branchen in Deutschland bei der Blog-Nutzung noch schlechter abschneiden.
Beim Content Marketing in der SEO geht es darum, durch hochwertige Inhalte Aufmerksamkeit und Links für die eigene Website zu generieren. Zehn Praxistipps zeigen Einsteigern, wie das geht.
Wie beliebt sind welche Smartphones? Und was sind die reichweitenstärksten Anbieter im Netz? - INTERNET WORLD Business zeigt interessante Zahlen aus den Bereichen E-Commerce, Technik und Social Media.
Das könnte Sie auch interessieren