KMU in Social Media 08.04.2015, 08:00 Uhr

Welche Bedeutung Twitter für kleine Firmen hat

Wie entdecken Nutzer ein kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) auf Twitter? Was machen die User und welche Erwartungen haben sie an die Firmen? Das Social Network gibt mit einer Studie Antworten.
(Quelle: Twitter)
Mit einer aktuellen Erhebung, für die 500 Twitter-Nutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt wurden, hat der Kurznachrichtendienst Antworten darauf gesucht, welche Bedeutung das Social Network für Kunden von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) hat. Seine Erkenntnisse hat Twitter in "Einblicke für KMU-Kunden" zusammengefasst. 
Wie Nutzer KMUs auf Twitter entdecken
(Quelle: Twitter Inc.)
 Demnach nutzen den Kurznachrichtendienst 36 Prozent der Befragten täglich. 61 Prozent sehen täglich oder öfter Tweets der KMU, für 28 Prozent gilt dies sogar bei jeder Anmeldung und 67 Prozent haben nach eigener Aussage eine besser Einstellung gegenüber einer Firma, seit sie ihr auf Twitter folgen und die Tweets lesen. Darüber hinaus gaben 53 Prozent der Befragten an, ein neues KMU in dem Dienst entdeckt zu haben. Die Gründe für die Neuentdeckungen sind vielfältig: @Antwort eines Freundes gesehen, Empfehlung in "Wem folgen?" und Erwähnung durch eine andere Marke oder eine andere Firma gesehen, sind hier die häufigsten Angaben (siehe Grafik).

Aus Entdeckern werden Kunden

Für KMUs bedeuten diese Nutzer durchaus Umsatzpotenzial, denn mehr als die Hälfte der User, die eine Marke neu entdecken, entschließen sich auch, ihr zu folgen beziehungsweise deren Website oder Geschäft zu besuchen (je 54 Prozent). Und immerhin 21 Prozent haben anschließend auch etwas bei dem Unternehmen gekauft. Dabei gaben 70 Prozent der Studienteilnehmer an, dass Twitter der Grund für den Einkauf war. 91 Prozent haben vor, in Zukunft einen Kauf tätigen zu wollen bei einem KMU, dem sie folgen.
Wie lange Nutzer ihrer Lieblingsfirma folgen
(Quelle: Twitter Inc.)
 Die Frage, wie lange Follower einzelnen Unternehmen treu bleiben, hat die Erhebung ebenfalls untersucht. Jeweils mehr als die Hälfte der Nutzer folgen den KMUs seit mehr als sechs Monaten (56 Prozent) und haben ihren Follower-Status nie aufgehoben (58 Prozent). Während jeweils rund ein Drittel der Befragten einem KMU drei bis sechs beziehungsweise sechs bis zwölf Monate folgt, tun dies lediglich sechs Prozent länger als zwei Jahre (siehe Grafik).

Follower wollen Informationen

Welche Erfahrungen Follower auf Twitter tweeten
(Quelle: Twitter Inc.)
 Die Erwartungen an ein KMU sind klar: 40 Prozent wollen mehr über neue Produkte erfahren, 38 Prozent sind hinter nützlichen Informationen her. Allerdings wollen auch 37 Prozent ihre Unterstützung zeigen. Und 61 Prozent haben auf einen Tweet eines KMU mit einem Retweet reagiert. Die Interaktion ist also durchaus wichtig für die Follower: 73 Prozent der Befragten haben einer Marke bereits direkt getwittert, 38 Prozent taten dies sogar mehrmals beim gleichen KMU, und ebenfalls 73 Prozent hatten eine bessere Einstellung gegenüber einer Firma, wenn diese geantwortet hatte. Gründe für die Tweets an ein Unternehmen sind sowohl gute wie schlechte Erfahrungen, als auch der Wunsch nach Interaktion (siehe Grafik).
Seit dieser Woche hat Twitter die Möglichkeit erweitert, einen Tweet zu zitieren: Bei einem Klick auf Retweets öffnet sich ein Pop-up, in dem der jeweilige Tweet sowie ein Feld zum Kommentieren erscheinen.

Follower für den Twitter-Account der eigenen Firma zu generieren ist keine leichte Aufgabe. Zehn Tipps, um die Follower-Zahl zu erhöhen, gibt Felix Pace, Head of Marketing bei Twitter Germany.


Das könnte Sie auch interessieren