Mehr Platz zum Tweeten? 30.09.2015, 12:16 Uhr

Twitter will Zeichen-Begrenzung aufgeben

Die Kürze war bisher das "Markenzeichen" von Twitter. Nun soll der Kurznachrichtendienst jedoch an einem neuen Produkt arbeiten, das die vorhandene Zeichenanzahl in einzelnen Tweets erweitert.
"What's happening" bald in mehr als 140 Zeichen?
(Quelle: Shutterstock.com/PiXXart)
Gibt es bald auch die Langform auf dem Kurznachrichtendienst Twitter? Nach Informationen von Brancheninsidern soll Twitter an einem neuen Produkt arbeiten, welches das Publizieren von Beiträgen erlaubt, die länger als die bisher erlaubten 140-Zeichen-Tweets sind. Das berichtet Recode. Was genau das soziale Netzwerk plant, ist bisher nicht bekannt. Bisher müssen besonders mitteilungsfreudige User auf multiple Beiträge zurückgreifen oder ihre Ausführungen als Bild zum Beispiel über externe Dienste wie OneShot auf Twitter verbreiten.
Kritik an dem knappen Zeichen-Limit, das vor allem bei nicht-englischsprachigen Nutzern immer wieder aneckt, gibt es bereits seit Jahren. Erst kürzlich hatte Twitter darauf beispielsweise im April 2015 durch eine neue Re-Tweet-Funktion reagiert, bei der Tweets von Dritten zitiert und gleichzeitig mit einem Kommentar versehen werden können. Für Werbekunden sind außerdem die Twitter Cards eine Alternative, da sie sich an den Original-Tweet hängen und Zusatzinformationen auf den Bildschirm bringen.
Es dürfte sich jedoch die Frage stellen, ob Twitter mit der Ausweitung des Zeichen-Limits sein Alleinstellungsmerkmal gefährdet. Die Kurzbeiträge sind unter anderem für den Erfolg Twitters bei der Verbreitung von aktuellen Nachrichten verantwortlich - und die Langform für aktuellen virtuellen Austausch hat Facebook fest im Griff. Doch dem Festhalten an Twitters Kurzform steht der Wunsch des Unternehmens gegenüber, seine Nutzer mit neuen Produkten an sich zu binden.
Interims-CEO und Firmengründer Jack Dorsey soll einer Ausweitung des Zeichen-Limits übrigens positiv gegenüber stehen.

Ob Growth Hacking nur ein neues Buzzword oder doch eine erfolgsversprechende Strategie für Marketers ist, wird sich zeigen. INTERNET WORLD Business präsentiert die Twitter-Profile von 25 Wachstumsexperten.


Das könnte Sie auch interessieren