Kuratierte Best of-News 07.10.2015, 10:05 Uhr

Twitter Moments sind da

Etwas Wichtiges verpasst? Mit seinem neuen Produkt Moments will Twitter Ordnung im Nachrichtenüberfluss schaffen. Darüber dürften sich vor allem Gelegenheitsnutzer freuen.

So kommen Nachrichten als Moments auf den Bildschirm
(Quelle: Twitter.com)
Eigentlich hat Twitter mit Trends schon einen Art aktuellen Nachrichtenticker, der die gegenwärtigen Top-Themen anzeigt. Doch jetzt soll es besonders Nutzern, die mit Twitter weniger vertraut sind, leichter gemacht werden, die Top-Nachrichten im Kurzmitteilungsnetzwerk zu finden. Das Unternehmen hat dafür sein neues Produkt "Twitter Moments" vorgestellt.
Unter einem eigenen Tabellenreiter angesiedelt, zeigt Twitter nun eine kuratierte Best of-Zusammenstellung der wichtigsten Nachrichten des Tages. Dabei gibt es reine Text-Tweets, aber auch Fotos und Videoinhalte. Der Tab erscheint sowohl in den mobilen Apps von Twitter als auch in der Desktop-Version - zunächst jedoch nur bei US-amerikanischen Nutzern.
"Moments hilft euch dabei, das Beste auf Twitter mit nur einem Klick auf eine Miniaturansicht zu finden - ganz egal, mit wem ihr auf Twitter verbunden seid", erklärt Moments-Produktmanager Madhu Muthukumar die Neuerung im Twitter-Firmenblog. Die Moments sind aktuelle Themen, die ständig aktualisiert werden.
Nutzern wird dabei zunächst eine Einleitung mit Titel und Beschreibung angezeigt. Per Wischgeste nach links geht es direkt in die Stories, die mit Fotos in Vollbildanzeige und automatisch aktivierten Videos, Vines und Gifs garniert sind. Ein einzelner Tipp auf einen Tweet innerhalb von Moments vergrößert die Ansicht und gibt Gelegenheit, den Beitrag als "Favorit" zu markieren oder weiterzuleiten.
Mit Moments will Twitter zum Nachrichtenmagazin werden - denn die Top-News sind nicht von einem Algorithmus bestimmt, sondern werden von Redakteuren zusammengestellt, die sich von Partnern wie der New York Times, Washington Post, Vogue, Getty Images, Entertainment Weekly, selbst der NASA unterstützen lassen. Die Zielgruppe für die "Presseschau" dürften vor allem solche Nutzer sein, die bisher mit Twitter wenig anfangen konnten - denn sie erhalten über Moments die aktuellen Nachrichten gebündelt und präsentiert, ohne einer einzelnen Person im Netzwerk folgen zu müssen.

Was in diesem Jahr wichtig war, lässt sich auf Twitter anhand von Hashtags und Retweets messen. INTERNET WORLD Business zeigt die Highlights des Jahres auf dem sozialen Netzwerk.


Kurz vor seinem Abgang als CEO hatte Dick Costolo übrigens Moments noch unter seinem Arbeitstitel "Project Lightning" angekündigt.  Gestern hatte Twitter bereits mit der offiziellen Ankündigung von Jack Dorseys Übernahme des CEO-Postens Aufsehen erregt.



Das könnte Sie auch interessieren