Microblogging-Dienst 08.02.2016, 09:01 Uhr

Twitter soll grundlegende Algorithmus-Änderung planen

Aufschrei der Twitter-User: Nachdem am Wochenende spekuliert wurde, dass Twitter seinen Algorithmus ändern will, hagelte es Proteste der Nutzer. Jack Dorsey musste beruhigen.
(Quelle: Shutterstock.com/Iculig)
Twitter soll nach Informationen des Techblog BuzzFeed planen seinen Algorithmus umzustellen. Statt streng chronologisch die Tweets in den Nutzer-Timelines zu ordnen, soll das Unternehmen bereits ab nächster Woche einen neuen Algorithmus einführen wollen. Dieser entscheidet dann, welche Tweets für die Nutzer am interessantesten sind - ähnlich wie auch bei Facebook die Nachrichtenanzeige geordnet ist.
Im Netzwerk selbst ließ die Reaktion auf eine solche Änderung nicht lange auf sich warten. Unter dem Hashtag #RIPTwitter äußerten die Nutzer ihren Unmut gegen eine Algorithmus-Änderung. Sie wollen selbst über den Inhalt der Timeline entscheiden und nicht dem Algorithmus die Anordnung der Tweets überlassen.

"Wir hören euch zu"

Schließlich musste Twitter-CEO Jack Dorsey selbst einschreiten. Er beteuerte am Samstag, "Ich möchte euch versichern, wir hören euch zu. Wir haben niemals vorgehabt, die Timelines nächste Woche neu zu ordnen".
Das Zauberwort in Dorseys Tweet zur Schadenbegrenzung dürfte jedoch der Ausdruck "nächste Woche" sein: Nach Informationen von Brancheninsidern hat das Unternehmen die algorithmisch geordnete Timeline bereits mit einer kleinen Nutzergruppe getestet und für gut befunden. Eine Einführung der Änderungen ist also zu einem späteren Zeitpunkt immer noch denkbar. 
Nutzer kritisieren bereits seit Monaten, dass Twitter offenbar an den Alleinstellungsmerkmalen des Kurznachrichtendienstes bastelt. Seit Übernahme des CEO-Postens durch Gründer Jack Dorsey ist auch die Erweiterung des 140-Zeichen-Limits im Gespräch.   

Twitter Deutschland hat sein neues Büro in der Factory in Berlin eröffnet. Neben Hamburg ist das der zweite Standort des Kurznachrichtendiensts hierzulande. Einige Impressionen.




Das könnte Sie auch interessieren