Nutzer-Engagement messen 28.11.2014, 08:45 Uhr

Twitter experimentiert mit Analytics im Tweet

Das könnte Marken und Werbungtreibende interessieren: Twitter testet ein neues Feature, mit dem Kurzstatistiken zum User-Engagement direkt in Tweets eingebunden werden können.
(Quelle: Shutterstock.com/Denys Prykhodov)
Wie wirksam sind Tweets eigentlich? Und wie viele Nutzer lesen die Tweets? Diese Fragen sind vor allem für Werbekunden interessant. Ein von aufmerksamen Beobachtern entdecktes Experiment deutet darauf hin, dass der Kurznachrichtendienst Twitter über Statistiken Einblick in die Reichweite von Tweets geben will: In den Tweets selbst könnte in Zukunft ein Link eingebettet sein, der zu Analytics-Details führt, so Techcrunch.
Bei einer kleinen Gruppe von Testnutzern erscheint derzeit unterhalb der Tweets ein solcher Link. Unter den Analytics-Details verzeichnet Twitter die Gesamtzahl der Impressions und des Engagements der User. Dabei handelt es sich um Interaktionen in Form von Klicks auf im Tweet enthaltene Links. Darüber kann außerdem eine Engagement-Rate ermittelt werden.
Der Schnellzugriff auf die Tweet-Statistiken dürfte nicht nur für aktive Twitter-Nutzer interessant sein, sondern vor allem kommerzielle User des Dienstes ansprechen, die einen kurzen Überblick über die Wirksamkeit ihrer Tweets haben möchten. Alle Nutzer haben allerdings schon seit August 2014 auch Zugang zu einer Analytics-Seite von Twitter, auf der die Aktivitäten ausführlich analysiert werden.



Das könnte Sie auch interessieren