Finanzbericht
11.02.2016, 08:25 Uhr

Twitter: Erstmals kein Nutzerwachstum

Eigentlich könnte sich Twitter freuen: Dank gestiegener Werbeeinnahmen wuchs der Umsatz des Unternehmens. Doch das Netzwerk konnte zum ersten Mal keinen Anstieg bei der Nutzerzahl verzeichnen.
(Quelle: shutterstock.com/360b)
Mit seinem Werbekonzept macht Twitter offenbar etwas richtig: Im vierten Quartal 2015 konnte das Unternehmen seine Verluste von 125,4 Millionen US-Dollar im Abschlussquartal 2014 auf jetzt 90,2 Millionen US-Dollar verringern. Das zeigte sich auch beim Umsatz. Dieser stieg um 48 Prozent auf 710 Millionen US-Dollar (497 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum).
Der aus Werbung erwirtschaftete Umsatz betrug 641 Millionen US-Dollar. Dabei ist Twitter vor allem mit mobiler Werbung erfolgreich, die im vierten Quartal 86 Prozent des Gesamtumsatzes ausmachte, so das Unternehmen im Finanzbericht.

Stagnierende Zahlen bei den Usern

Im vierten Quartal 2015 verzeichnete das Unternehmen 320 Millionen monatlich aktive Nutzer. Auch wenn im Jahresvergleich die Nutzungszahl damit um neun Prozent angestiegen war, verglichen mit dem dritten Quartal 2015 stagnierte erstmals das Nutzerwachstum. 
Auch die guten Umsatzzahlen täuschen nicht über den derzeitigen Eindruck hinweg, dass das Netzwerk nicht weiter zu wachsen scheint. Ein Dilemma, dessen sich Twitter selbst bewusst ist. Das Netzwerk stellte gestern gleichzeitig nun doch eine Option vor, bei der die Timeline der Nutzer algorithmisch geordnet wird. Die Timeline-Neuordnung ist übrigens nur optional - Nutzer können sie in ihren Einstellungen ausschalten. 
Nach Spekulationen über eine Änderung der Timeline-Anzeige hatte es vergangene Woche Proteste von Nutzern gehagelt.  
Das könnte Sie auch interessieren