Neues Feature für Business-User 04.04.2017, 10:40 Uhr

Location-Sharing bei Twitter

Für Unternehmen, die über Twitters Direktnachrichten Kundenservice betreiben, könnte diese Neuheit interessant sein: Twitter erlaubt das Location-Sharing in Direktnachrichten.
(Quelle: shutterstock.com/360b)
Die Möglichkeit, Kundenservice über Direktnachrichten bei Twitter anzubieten, wird jetzt aufgewertet. Twitter hat sich ein Update einfallen lassen, über das Unternehmen mit ihren Kunden aktuelle Ortsangaben austauschen können. So etwas bietet sich an, wenn es um die Suche nach einer lokalen Filiale geht, oder ein Kundenserviceangebot auf die lokalen Gegebenheiten des Kunden zugeschnitten werden muss.
Innerhalb der Direktnachrichten werden dazu die Kunden gebeten, ihren Aufenthaltsort zu teilen. Dabei ist sowohl möglich, aus einer Liste einen Ortsnamen auszusuchen, als auch ganz gezielt die Örtlichkeit auf einer Karte anzugeben.
"Kunden dabei zu helfen, einen bestimmten Ort in der Nähe zu finden, ist vor allem für stationäre Geschäfte sinnvoll", erklärt Product Manager Ian Cairns im Twitter-Blog.
Denn ausgehend von der Verortung können weitergehend in den Direktnachrichten die nächsten Kundenserviceschritte vollzogen werden, von Tischreservierungen bis zu Essensbestellungen in einem Restaurant.
Das neue Feature ist auch in den bisher noch in der Betaphase befindlichen Twitter-APIs eingebaut. An einer Live-Video-API arbeitet Twitter ebenfalls.




Das könnte Sie auch interessieren