Social Commerce 19.02.2015, 08:00 Uhr

Fotoplattform Piccing startet Android App

Das Social-Shopping-Portal Piccing hat in der Vergangenheit ein rasantes Wachstum verzeichnet. Um seine mobile Reichweite weiter auszubauen, launcht das Start-up jetzt eine Android App.
Piccing Android App
(Quelle: Piccing.com)
Um weitere mobile Nutzer auf seine Plattform zu locken, bringt Piccing eine Android App auf den Markt. Bislang gab es nur die iOS-Anwendung, mit der es das Social-Commerce-Portal allerdings Anfang Februar 2015 immerhin in die Top 50 der Lifestyle Apps in Deutschland geschafft hat.
Über Piccing können User Fotos hochladen, markieren und teilen. Mitglieder der Fotosharing-Community empfehlen sich per Bild gegenseitig Locations, Modetrends, Lifestyle-Produkte, Restaurants und Clubs. Zudem können sie bis zu fünf Produkte auf einem Foto mit einem "Picc" markieren und bekommen ähnliche Produkte in Echtzeit vorgeschlagen. Auf Wunsch könne sie diese anschließend in einem der 340 Partnershops online kaufen. "Unsere Vision ist und bleibt jedes einzelne Produkt auf jedem Bild für die User zugänglich zu machen - egal wo sie sich befinden und zu welcher Zeit", sagt Dirk Spielmann, Gründer und CEO von Piccing.
Ende März 2014 ist  Piccing auf 10,3 Millionen Mitglieder gewachsen. Seit Januar 2014 entspricht das einem Zuwachs von 167 Prozent. Seit Dezember 2013 hat das Start-up mit Hauptsitz im kalifornischen Palo Alto auch eine Dependance in Berlin. Weitere Sitze befinden sich in Kapstadt, Zürich, New York und Hong Kong. Nach eigenen Angaben verzeichnet das Start-up derzeit monatlich mehr als 70 Millionen Visits und etwa 40 Millionen Unique Visitors.

Social Commerce entfaltet seine Wirkung erst, wenn die Nutzer in einem Netzwerk agieren, sich mit ihren Freunden und Bekannten austauschen und sich inspirieren lassen können. Ein paar Ideen, wie Sie diesen Trend für Ihren Shop nutzen können, sehen Sie hier.




Das könnte Sie auch interessieren