Größtes Sportevent 01.02.2016, 14:20 Uhr

Wie Snapchat mit dem Super Bowl Millionen macht

Der Super Bowl ist das Sportereignis des Jahres. Für Werbungtreibende ist das Football-Saisonfinale ein teures Vergnügen. Auch Snapchat will in diesem Jahr vom Mega-Event profitieren.
Snapchat begleitet den 50. Super Bowl mit Livestories
(Quelle: NFL)
Wenn in der Nacht von Sonntag auf Montag die Carolina Panthers und die Denver Broncos im Super Bowl 50 um die Vince Lombardi Trophy kämpfen, fiebern Millionen Zuschauer rund um den Globus mit. Die Werbungtreibenden zahlen für einen 30-Sekünder in der Halbzeit schlappe 4,5 Millionen US-Dollar. Auch Snapchat hat für Advertiser 2016 ein Sonderpaket geschnürt.

Neues Konzept mit Einschränkung

Nachdem sich die Plattform, die für ihre automatisch verschwindenen Inhalte bekannt ist, im vergangenen Jahr für einen großen Sponsor entschieden hatte, wird nun die "Last" auf mehrere Schultern verteilt. Marriott, Budweiser, Pepsi und Amazon sind die auserwählten Firmen.
Zwischen den einzelnen Beiträgen der Snapchat-Livestory zum Super Bowl 50 werden Video-Anzeigen der vier Advertiser ausgespielt. Die Werbung der Biermarke Budweiser darf jedoch nur an Zuschauer ausgespielt werden, die älter als 21 Jahre alt sind. Das wird eine Herausforderung für Snapchat, das erst kürzlich verkündet hatte, an besseren Analyse-Tools zu arbeiten.

1,77 Millionen US-Dollar + X

Für den 49. Super Bowl hatte Snapchat für das Sponsoring 1,77 Millionen US-Dollar verlangt. Da es dieses Jahr vier Unternehmen und nicht eine Marke sind, die das Sportereignis begleiten, dürfte der Betrag nochmals deutlich höher sein. Unanbhängig von dieser Premium-Werbekooperation haben Brands immer die Möglichkeit, eigenen Snapchat-Content mit Anzeigen anzureichern.



Das könnte Sie auch interessieren