Übernahme für Google+ 12.09.2014, 13:15 Uhr

Google kauft Start-up Polar

Google investiert in sein soziales Netzwerk Google+. Das Unternehmen legt sich jetzt Polar zu, ein Start-up, das Umfrage-Technologie entwickelt, die dem Netzwerk zu Gute kommen könnte.
(Quelle: Shutterstock.com/Twin Design)
Ist es ein Versuch, an Facebook anzuschließen? Google hat das Developer-Start-up Polar übernommen, das Technologie zum Erstellen von Umfragen via Mobile bereitstellt. Über den Kaufpreis wurde bisher noch nichts bekannt, aber nach Informationen des Wall Street Journals handelt es sich vor allem um eine Talentübernahme, die den Gründer von Polar, Luke Wroblewski, und sein Team zu Google+ bringen wird.
Bei Google sollen die Polar-Entwickler im Google+-Team dafür sorgen, das soziale Netzwerk mobil zu optimieren. Polar selbst dagegen soll bis Ende des laufenden Jahres den Support für sein Programm abstellen. Es dürfte interessant werden, welche Impulse die neuen Teammitglieder dem Social Network geben können. Der Kauf von Polar deutet immerhin darauf hin, dass Google sein soziales Netzwerk noch nicht aufgegeben hat und nach wie vor bereit ist, in die Weiterentwicklung zu investieren.
Nach dem Weggang von Google+-Chef Vic Gundotra im Frühjahr 2014 hatte es bereits so ausgesehen, als ob Google sein Netzwerk aufgegeben habe. Gestern hatte Google bereits die Einführung von kostenlosen Anrufen über seine Google+ Hangouts bekannt gegeben.

Mit der Übernahme des Haushaltstechnik-Herstellers Nest Labs setzt Google seine Einkaufstour auch im neuen Jahr munter fort. Schon 2013 machte der Konzern in regelmäßigen Abständen durch ähnliche Deals auf sich aufmerksam. INTERNET WORLD Business zeigt Beispiele, bei denen Google zugeschlagen hat.




Das könnte Sie auch interessieren