Neue Themenkollektionen 05.05.2015, 09:00 Uhr

Google+ im Pinterest-Look

Wer seine Interessen auf Google+ teilen möchte, kann das nun auch über Themenkollektionen tun: Google bringt "Collections", in denen Pinterest-ähnlich Beiträge gesammelt werden.
(Quelle:
Shutterstock.com/Twin Design
)
Das Pinnwand-Modell von Pinterest hält bei Google+ Einzug: Das Google-Netzwerk führt "Collections" ein, über die Nutzer Beiträge in themenspezifischen Sammlungen zusammenstellen und diese in ihrem Freundeskreis oder auch öffentlich teilen können.
Die Themenkollektionen lassen sich über einen neuen Share-Button auf den einzelnen Beiträgen erstellen: Ein Dropdown-Menü ermöglicht das Einrichten einer neuen Sammlung oder das Hinzufügen des Beitrags in eine bereits bestehende. Die einzelnen Beiträge in den Collections erscheinen weiterhin ganz normal im Nachrichten-Feed des Nutzers. Über einen Link kann jedoch die Sammlung angesteuert werden.
Collections gibt es bereits für Android-Nutzer und in der Web-Version von Google+. iOS-Nutzer sollen in Kürze in das neuen Feature bekommen, so Google in seiner Ankündigung auf Google+.
Das Collections-Vorbild Pinterest ist derweil damit beschäftigt, für Developer neue Schnittstellen einzuführen.

Wer mit seinen Pinnwänden auf Pinterest überzeugen möchte, muss das Auge des Nutzers ansprechen. INTERNET WORLD Business zeigt die schönsten Profile von Marken und Unternehmen.




Das könnte Sie auch interessieren