Finanzierungsrunde 18.03.2015, 14:00 Uhr

Playbuzz erhält 16 Millionen US-Dollar

Die Internet-Plattform Playbuzz hat eine Serie-B-Finanzierungsrunde abgeschlossen und 16 Millionen US-Dollar von dem Venture Capital Fonds 83North erhalten.
(Quelle: Fotolia.de/VonRabenstein)
Playbuzz, eine Plattform für Online Content Engagement und Distribution in sozialen Netzwerken, erhält eine neue Finanzierungsrunde in Höhe von 16 Millionen US-Dollar. Hauptinvestor dieser Runde ist der Venture Capital Fonds 83North. Darüber hinaus beteiligen sich an der Serie-B-Finanzierung FirstTime Ventures und Carmel Ventures, die bereits zuvor in Playbuzz investiert hatten, sowie Saban Capital.
Mit dem neuen Kapital möchte der Plattformbetreiber seine Expansionsstrategie vorantreiben. Geplant sind nun weitere Büros in Europa und Asien. Zudem möchte Playbuzz seine Formate erweitern. Damit soll das Verteilen und Verfassen von Inhalten für Online-Publisher erleichtert werden. Die Plattform wurde 2012 von Shaul Olmert und Tom Pachys gegründet und ermöglicht es Publishern, Marken und Bloggern, spielerische Elemente auf Websites oder mobilen Apps einzubetten.
Eine neue Finanzierungsrunde schloss vor Kurzem auch foodpanda ab. Das Unternehmen erhielt in dieser Runde weitere 110 Millionen US-Dollar. Der Online-Lieferdienst für Lebensmittel will das frische Kapital vor allem für die Verbesserung des Kundenservices nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren