Facebook will Video-Werbung anbieten 31.07.2013, 08:59 Uhr

Ran an die TV-Budgets

Facebook will dem Fernsehen auf dem Werbemarkt Konkurrenz machen: Das weltweit größte soziale Netzwerk erweitert sein Sortiment an Anzeigenformaten und will künftig 15-sekündige Videospots im Stil von TV-Werbung anbieten, die ein Massenpublikum erreichen sollen. Der Preis: bis zu 2,5 Millionen US-Dollar pro Tag.
Facebook plant Video-Spots
Erschließt neue Einnahmequellen: Sandberg
Der Social-Media-Riese Facebook will noch in diesem Jahr FTV-Spots von 15 Sekunden Länge anbieten. Das berichtet das Newsportal Bloomberg. Die Spots sollen zwischen einer und 2,5 Millionen US-Dollar pro Tag kosten. Mit dem Schritt könnte Facebook den etablierten Fernsehgesellschaften einen Teil ihrer Werbeeinnahmen abspenstig machen. Das Potenzial ist groß: "Jeden Abend nutzen 88 Millionen bis 100 Millionen Menschen Facebook während der Hauptsendezeiten, und das allein in den Vereinigten Staaten", sagte Chief Operating Officer Sheryl Sandberg. Die Länge von 15 Sekunden entspricht nicht nur der eines typischen TV-Spots, sondern auch der eines Videos auf der Facebook-Tochter Instagram.
Die Werbespots sollen anfangs ganztägig verkauft werden und nur nach Alter und Geschlecht buchbar sein. Mit dieser Vereinfachung der Targeting-Optionen würde sich das Netzwerk der Art von TV-Werbung annähern. Bislang haben Werbungtreibende auf Facebook die Möglichkeit, Werbung auch nach Ort und den Interessen des Nutzers entsprechend auszuliefern. Insgesamt soll die Anzahl der Werbevideos etwa bis zu fünf Prozent des Inhaltes ausmachen, den ein Mitglied in  seinem Newsfeed sieht. Jeder Spot wird dem User höchstens drei Mal angezeigt.
Facebook konnte seinen Umsatz im zweiten Quartal 2013 um 53 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal steigern. Vier von zehn Werbe-Dollar verdient das soziale Netzwerk bereits mobil. Das Umsatzwachstum wirkte sich auch auf den Nettogewinn aus. Dieser betrug 333 Milllionen US-Dollar.



Das könnte Sie auch interessieren