Dementi von red lemon 24.02.2015, 07:40 Uhr

Falscher Ikea-Gutschein auf Facebook

Eine Ikea-Gutschein-Aktion hat heftige Kritik abbekommen. red lemon media sieht sich zu einem Dementi veranlasst und erklärt: Der vermeintliche Urheber habe mit der Facebook-Aktion nichts zu tun.
Informationsbedarf: Die Coupons sind nicht von Ikea
(Quelle: Inter IKEA systems B.V.)
Facebook-Panne mit Ikea-Gutschein: Nachdem es für eine Coupon-Aktion des Möbelhändlers auf dem sozialen Netzwerk heftige Kritik gehagelt hat, sieht sich Dienstleister red lemon media zu einem Dementi veranlasst. Man habe die Verlinkung auf eigene Gewinnspiele untersagt und prüfe derzeit weitere Schritte, heißt es in der Mitteilung von red lemon media. Der Frankfurter Dienstleister, der Online-Gewinnspiele als Marketingaktionen für Unternehmen durchführt, warnt aus aktuellem Anlass vor falschen Facebook-Gewinnspielen, bei der Ikea-Gutscheine verlost werden - angeblich im Auftrag von red lemon media.
Dem Dienstleister zufolge hat ein anderer Vermarkter unautorisiert und eigenmächtig gehandelt und damit gegen die Vereinbarungen und Richtlinien von red lemon media verstoßen. Inzwischen sei der Verursacher aufgefordert worden, die Bewerbung mit den falschen Gewinnversprechungen und die Verlinkung auf Gewinnspiele von red lemon media zu unterlassen.
Bei der Marketingaktion waren vergangene Woche kostenlose Ikea-Gutscheine im Wert von 1000 Euro angeboten worden. Nutzer, die auf das entsprechende Posting bei Facebook klicken, werden aufgefordert, den Ikea-Gutschein ebenfalls zu posten und mit "Danke" zu kommentieren. Dieser beliebte Trick von Datensammlern hinterlässt den Eindruck, der User habe den vermeintlichen Gutschein tatsächlich erhalten. Nach dem Weiterleiten erfolgt der Aufruf, seine Daten einzugeben und Angaben zum eigenen Konsumverhalten zu machen, um per Gewinnspiel einen Gutschein zu ergattern - nun allerdings einen Amazon-Gutschein im Wert von 250 Euro.
Im Kleingedruckten findet sich dann allerdings der Hinweis, "Amazon, Rewe, Aral, Esprit, Bauhaus, Primark, H&M oder Apple sind weder Veranstalter noch Sponsoren dieses Gewinnspiels und stehen mit dem Veranstalter in keiner geschäftlichen Beziehung".
"Wir distanzieren uns ausdrücklich von solchen Geschäftspraktiken", so Christian Gudereit, Geschäftsführer der red lemon media. "Und wir bedauern sehr, dass Verbraucher hier offensichtlich getäuscht werden."
Als Instrument zur Kundengewinnung sind - seriös eingesetzte - Gutscheine und Coupons durchaus vielversprechend - vorausgesetzt, das Potenzial wird richtig genutzt. Wie das geht, erklärt Florian Werner, Geschäftsführer des Retargeting-Spezialisten Remintrex: Er gibt fünf Tipps für erfolgreiches Couponing-Marketing

Ein Facebook-Auftritt ist für viele Marken eine Selbstverständlichkeit. Doch manche Unternehmen machen es besser als andere. INTERNET WORLD Business hat besonders witzige Posts zusammengestellt.


Das könnte Sie auch interessieren