Social-Media-Kanäle
06.03.2015, 12:01 Uhr

Facebook verliert bei junger Zielgruppe

Der Kampf um die jungen Nutzer auf den sozialen Netzwerken ist entbrannt. Facebook ist zwar noch Spitzenreiter, hat aber Probleme, die Attraktivität des eigenen Angebots hochzuhalten.
(Quelle: shutterstock/Twin_Design)
Facebook ist und bleibt das beliebteste soziale Netzwerk bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 19 Jahren. Trotzdem sinkt die Beliebtheit des Netzwerks. Nur noch knapp die Hälfte der Accounts wird aktiv genutzt. Das geht aus einer Studie des digitalen Marktanalysten GlobalWebIndex hervor, die Ende 2014 durchgeführt wurde. Zwei Jahre zuvor waren noch 70 Prozent aktiv. Der Grund für die sinkende Nutzung liegt im steigenden Desinteresse an der Seite.
(Quelle: Global Web Index)
Obwohl Facebook in der jüngeren Generation an Bedeutung verliert, nimmt es trotzdem noch die führende Position innerhalb aller Social-Media-Kanäle ein. Auf Twitter und YouTube sind lediglich 30 Prozent aktiv, auf Google Plus sogar nur jeder Vierte. Von diesem Trend profitieren insbesondere kleine Netzwerke wie Instagram und Tumblr, die ihre Nutzerzahlen im Bereich der 16- bis 19-jährigen  verdoppeln beziehungsweise verdreifachen konnten. Jeder vierte befragte Jugendliche nutzt mittlerweile Plattformen zum Teilen von Fotos.
Aufgrund dieser Entwicklung geht Instagram weiter in die Werbe-Offensive: Beiträge können nun geklickt werden und zu einer Webseite führen. Zudem ermöglicht die Plattform mit "carousel ads" mehrere Bilder in einem Beitrag.
Facebook selbst betont indes, dass Jugendliche auch weiterhin zur Gruppe mit der höchsten Aktivität und Durchdringung auf dem Netzwerk gehören. Dabei zählt das Unternehmen nur aktive Konten, die jeden Monat genutzt werden. Nach eigenen Angaben nutzen aktuell 27 Millionen Deutsche Facebook aktiv, davon 20 Millionen täglich. Weltweit zählt das Unternehmen 1,39 Milliarden aktive Nutzer, davon sind 890 Millionen tägliche User (Stand: Dezember 2014). Innerhalb eins Jahres sei die Anzahl der aktiven Nutzer weltweit um 13 Prozent gewachsen.
Instagram hat sich zu einem wichtigen Marketing-Kanal für viele Unternehmen entwickelt. Doch wie macht man's richtig? INTERNET WORLD Business nennt fünf Tipps.
Das könnte Sie auch interessieren