Arne Henne von Facebook 21.12.2015, 11:10 Uhr

Facebook: Seiten-Verifizierung von KMUs

Facebook testet zurzeit die Verifizierung von Seiten kleiner und mittelständischer Unternehmen mittels eines grauen Buttons. Doch wozu ist eine Verifizierung nötig und welches Ziel verfolgt Facebook damit?
Arne Henne, SMB Program Manager EMEA bei Facebook
(Quelle: shutterstock.com/Gil C)
Facebook hat einen Button zur Verifizierung von Seiten kleiner und mittelständiger Unternehmen entwickelt. Durch diesen sollen die User wissen, dass die Unternehmensseiten vertrauenswürdig sind. Voraussetzung für die Seiten-Verifizierung von Firmen ist, dass sie eine physische Adresse besitzen. Warum Facebook eine solche Verifizierung testet und wie das Ganze funktioniert, erklärt Arne Henne, SMB Program Manager EMEA bei Facebook im Interview.
Facebook testet zurzeit die Verifizierung von Seiten kleiner und mittelständischer Unternehmen. Warum ist so eine Verifizierung überhaupt nötig aus Sicht der Unternehmen?
Arne Henne: Mittlerweile haben über 50 Millionen Unternehmen eine Facebook-Seite. Mit dem grauen Badge für lokale Unternehmen können diese ihre Seite verifizieren lassen. So erkennen Kunden auf einen Blick, dass sie sich auf der richtigen Seite befinden. Kunden können beispielsweise über den 'Jetzt anrufen'-Button in einer Local Awareness Ad ein Geschäft kontaktieren. Die Verifizierung schafft Vertrauen und Sicherheit bei dieser Kommunikation zwischen Menschen und Unternehmen auf Facebook.
Was und wie wird für die Verifizierung geprüft?
Henne: Im Moment können nur Seiten von lokalen Unternehmen verifiziert werden. Die Verifizierung wird vom Unternehmen selbst in den Seiteneinstellungen beantragt. Dazu ist nur eine Telefonnummer oder ein offizielles Dokument mit der Adresse nötig.
Welches Ziel verfolgt Facebook damit langfristig strategisch gesehen?
Henne: Uns ist es wichtig, dass wir Unternehmen genau die Werkzeuge bieten, die sie für ihren Erfolg benötigen. Facebook ist für viele Geschäfte ein wichtiger Kanal in der Kundenkommunikation und wir möchten ihnen diese Kommunikation noch einfacher machen. Die Reaktionszeit ist hier häufig entscheidend, weshalb wir ständig daran arbeiten, Werkzeuge wie den Nachrichtenordner zu verbessern.
Entstehen dadurch den verifizierten Unternehmen Kosten?
Henne: Nein, die Verifizierung von Seiten ist kostenfrei.



Das könnte Sie auch interessieren