Pages Messaging
06.08.2015, 13:00 Uhr

Facebook: Private Kommunikation für Firmen

Neue Kommunikationswege bei Facebook: Unternehmensseiten können über "Pages Messaging" mit ihren Kunden private Nachrichten austauschen. Und Promis können in Zukunft Videos live streamen.
(Quelle: Facebook.com)
Nicht alles soll im sozialen Netzwerk öffentlich kommuniziert werden. Unternehmen, die über Facebook mit ihren Kunden in Kontakt stehen, bietet das soziale Netzwerk jetzt eine Möglichkeit, private Nachrichten zu verschicken. So können Kunden aus einer so genannten Local Awareness Ad heraus mit einem Klick auf den enthaltenen Call-to-Action-Button direkt mit der Firma in Kontakt treten. Im Gegenzug können Unternehmen mit einer privaten Nachricht die  Kommentare beantworten.
So wird die Beantwortungswilligkeit der Unternehmen für die Nutzer sichtbar gemacht
(Quelle: Facebook.com)
"Messaging ist zu einem bevorzugten Kommunikationsmittel der Nutzer geworden", so das Unternehmen in seinem Facebook for Business-Blog. "Jetzt gibt es für Nutzer und Unternehmen neue Wege für Echtzeit-Konversationen auf Facebook." Zur Erleichterung der Übersicht stellt Facebook den Seitenbetreibern dabei Tools zur Verfügung, die das Verwalten der Nachrichten erlauben. Den Nutzern wird darüber hinaus eingeblendet, wie schnell die Pages bei der Beantwortung von Nachrichten sind.

Facebook-App für Promis

Live-Streaming mit Dwayne 'The Rock' Johnson
(Quelle: Facebook.com)
Auch Promis stellt Facebook eine neue Art der Kommunikation zur Verfügung. Die App Facebook Mentions erlaubt es Prominenten, live Videoclips in den Nachrichten-Feed ihrer Fans und Follower einzublenden. Die Nutzer können die Videos kommentieren, mit Gefällt mir markieren und an ihr Freundesnetzwerk weiterleiten. Zum späteren Ansehen bleiben die Live-Mitschnitte auf der Promi-Seite bei Facebook.
Servicewüste Deutschland? Der "Kundendienst" hilft! Unter diesem Pseudonym kommentiert ein Fake-Nutzer auf deutschen Facebook-Seiten satirisch frech die Einträge aufgebrachter Kunden.
Facebook arbeitet derzeit auch daran, die Unternehmensseiten zu Schaufenstern zu machen. Für Publisher stellte Facebook im Juli 2015 neue Tools zur Verfügung.
Das könnte Sie auch interessieren