Filme mit Rundumblick 24.09.2015, 09:20 Uhr

Facebook führt 360-Grad-Videos ein

So soll Bewegtbild noch realistischer werden: Facebook bringt 360-Grad-Videos in seinen Nachrichten-Feed und will seine Nutzer damit mitten im Geschehen bringen.
(Quelle: shutterstock.com/Andrey_Popov)
Damit sich Nutzer wie in einen Film hineinversetzt fühlen, führt Facebook jetzt Videos mit 360-Grad-Rundumblick ein. Die Videos funktionieren ähnlich wie die Rundum-Filme bei Youtube. Wer Facebook dabei auf einem mobilen Gerät nutzt, muss sein Gerät zur Seite zu bewegen oder mit dem Finger die Ansicht auf dem Bildschirm bewegen, um andere Perspektiven zu sehen. Am stationären Gerät funktioniert die 360-Grad-Ansicht über Klicken und Ziehen.
Einige solcher Videos sind bereits auf Facebook ansteuerbar - darunter ein Clip des neuen Star Wars-Films "The Force Awakens". "Wir haben bemerkt, dass Nutzer immersive Inhalte in ihren Chroniken schätzen", schreibt Maher Saba, Engineering Director Video, im Facebook-News-Blog. "Genau deshalb ist Video auf Facebook so erfolgreich, und wir freuen uns, mit 360 Video jetzt noch einen Schritt weiterzugehen."

In der Tat dürfte das neueste Video-Feature ein weiterer Beweis dafür sein, dass Facebook in Sachen Video aufdreht. Unter anderem hatte das Netzwerk erst kürzlich schwebende Videos eingeführt und für Publisher neue Video-Tools bereit gestellt.

Die Einkaufstour von Facebook geht auch 2015 weiter. INTERNET WORLD Business hat die wichtigsten Übernahmen und Neuerungen zusammengestellt.




Das könnte Sie auch interessieren