Für Business-Seiten 09.12.2015, 11:16 Uhr

Facebook bringt neue Tools zur besseren User-Kommunikation

Facebook stellt neue Funktionen zur besseren Organisation der Kommunikation mit den Usern für Unternehmens-Seiten vor. Die Tools sollen innerhalb eines Monats auf allen Seiten verfügbar sein.
(Quelle: shutterstock.com/Gil C)
In diesem Sommer brachte Facebook ein Feature heraus, mit dessen Hilfe User eine Unternehmens-Seite, auf der schnell auf Nachrichten reagiert wird, leicht identifizieren können. Das soziale Netzwerk setzte einen hohen Standard für dieses Feature an: Nur die Unternehmensseiten, die in 90 Prozent der Fälle auf eingehende Nachrichten innerhalb von fünf Minuten reagierten, wurden als Seiten mit sehr schneller Reaktionszeit gekennzeichnet. 

Mehr Bandbreite an Reaktionslevels

Jetzt bietet Facebook neue Tools, um die Kundenkommunikation besser zu managen sowie eine größere Bandbreite an Reaktionslevels, die die Seitenbetreiber selbst festlegen können: Von "innehalb von wenigen Minuten", "innerhalb einer Stunde", "innerhalb einiger Stunden" bis hin zu "innerhalb eines Tages".
Mit Hilfe dieses neuen Features soll den Administratoren mehr Kontrolle und Flexibilität über die Kommunikationsmöglichkeiten der Seite gegeben werden. Außerdem besteht die Möglichkeit den Status "Away" anzugeben, falls der Seitenbetreiber nicht in der Lage ist auf eingehende Nachtrichten zu antworten. Sobald dieser Status auf der Seite angegeben ist, werden die nicht beantworteten Fragen nicht in die Reaktionsrate eingerechnet.

Neuer Nachrichtenordner

Für einen besseren Überblick über die Nachrichten der User gibt es auf Facebook einen neu gestalteten Nachrichtenordner. Mit diesem soll es für dir Administratoren der Unternehmensseiten einfacher sein die Kundenkommunikation zu managen.
Wenn Seitenbetreiber mit Personen Nachrichten schreiben, haben sie nun auch einen Einblick in vergangene Unterhaltungen. Außerdem werden ihnen Profilinformationen der Person angezeigt, die diese öffentlich teilt.
(Quelle: facebook.com/Screenshot)



Das könnte Sie auch interessieren