Gegen Fake News 01.02.2017, 08:55 Uhr

Facebook ändert Algorithmus

Um Falschnachrichten einen Riegel vorzuschieben, will Facebook seinen Algorithmus ändern. Dieser soll in Zukunft "authentische" Nachrichten bevorzugen.
(Quelle: shutterstock.com/dolphfyn)
Wegen Falschnachrichten steht Facebook schon seit Wochen in der Kritik. Nun will das Netzwerk etwas gegen die Fake News machen: Authentische Inhalte, die "echt, nicht irreführend, nicht sensationell und kein Spam" sind, will Facebook in Zukunft pushen, so das Unternehmen in einer Bekanntmachung.

Identifizierung von Fake News

Um hinter das Phänomen der Fake News zu kommen, hat Facebook zunächst Seiten kategorisiert, die Falschnachrichten und aufmerksamkeitsheischende Überschriften verbreiten. Auf dieser Basis wurde der Algorithmus so eingerichtet, dass ähnliche falsche Nachrichten erkannt werden können.
Im Umkehrschluss werden Beiträge, die die Charakteristika von Falschnachrichten nicht haben, im Nachrichten-Feed stärker hervorgehoben.
Mit der Aktion will Facebook seinen Ruf wieder herstellen. Im Zusammenhang mit der US-Präsidentschaftswahl waren Vorwürfe laut geworden, dass der Facebook-Nachrichten-Feed von Fake News dominiert werde. Auch einen deutschen Falschnachrichtenfilter soll es vor der Bundestagswahl in diesem Jahr geben.




Das könnte Sie auch interessieren