Neue Werbe-Features 10.05.2016, 17:00 Uhr

Dynamic Ads: Retargeting jetzt auch bei Instagram

Egal ob Facebook oder Instagram, Desktop oder Mobile: Mit den Dynamic Product Ads können Shop-Betreiber ihre Besucher auch im Facebook-Reich verfolgen. Jetzt erweitert Facebook die Optionen für Advertiser.
Die Dynamic Product Ads haben einen neuen Namen
(Quelle: Shutterstock.com/tanuha2001)
Wer auf Instagram unterwegs ist, war bislang relativ sicher vor der Retargeting-Maschinerie der Instagram-Mutter Facebook. Nun könnte sich das schlagartig ändern, denn die Facebook-Marketing-Option "Dynamic Ads" - vormals Dynamic Product Ads - wird ab sofort auch für das Bildernetzwerk ausgerollt und punktuell erweitert.

Dynamic Ads auf Instagram

Die Dynamic Ads ermöglichen es beispielsweise Online-Shop-Betreibern, Nutzern, die bereits im eigenen Shop nach Produkten gesucht haben, im gesamten Facebook-Universum über Pixel und Facebook-ID mobil und am Desktop zu verfolgen und mit Anzeigen erneut anzusprechen. Das umfangreiche Retargeting-Netz bestehend aus Facebook und dem Audience Network wird nun um Instagram ergänzt.

Wer seine Facebook-Präsenz pushen möchte, kommt kaum mehr um das Schalten von Anzeigen herum. Wir stellen euch die elf Facebook-Werbeformate und ihre Zielsetzungen vor.

In den vergangenen drei Monaten erreichten Unternehmen nach Facebook-Angaben über Dynamic Ads 440 Millionen Menschen mit 2,5 Milliarden Produkten. In diesem Zusammenhang ist die Ausweitung der Dynamic Ads auf Instagram sinnvoll. 60 Prozent der Instagram-Nutzer gaben in einer Umfrage an, dass sie auf der Plattform neue Produkte entdecken.

Dynamic Ads für Reiseunternehmen

Besonders hartnäckig und zum Teil leider auch besonders ineffektiv betreiben einige Reiseanbieter ihre Retargeting-Maßnahmen. Es ist keine Seltenheit, dass nachdem der Flug gebucht worden ist, günstigere Angebote ausgespielt werden - und der Nutzer damit über Wochen oder Monate genervt wird.

Facebook hat über die Jahre ein Netz an feinen Werbe- und Targeting-Möglichkeiten aufgebaut. Wir zeigen dir, wie du in nur sieben Schritten und wenigen Minuten eine gute Anzeige gestaltest.

Um den User in Zukunft dann womöglich eher mit sinnvollen ergänzenden Angeboten (zum Beispiel Hotelreservierungen im Zielland) anzusprechen, erweitert Facebook mit dem jetzigen Update auch die Dynamic Ads im Reisebereich. Werbungtreibende können nun auch speziell nach Ort und Zeit ihre Botschaften versenden.

Upgrades für die Custom Audience

Für Firmen, die ihre Nutzer bereits kennen, hat Facebook die Custom Audience geschaffen. Das Tool ermöglicht es Besuchergruppen in wertvollere und wertlosere Segmente einzuteilen. Neue Faktoren für das Targeting der Zielgruppen:
  • Besuchsfrequenz
  • Verweildauer auf der Seite
  • Datum
  • Gesamtmenge der Ausgaben
  • Genutzte Geräte (iOS, Android etc.)




Das könnte Sie auch interessieren