Mobile Kaufaufforderung 30.03.2015, 10:21 Uhr

Tumblrs mobile App mit "Buy"-Button

Tumblr will seine Nutzer zum Geldausgeben animieren, Stichwort Social Commerce:
Der Microblogging-Dienst erlaubt ausgewählten Seiten Buttons einzufügen, die zum Kaufen auffordern.
(Quelle: Tumblr.com)
In der jetzt aktualisierten mobilen App von Tumblr wird umgesetzt, was das Unternehmen Ende 2014 bereits getestet und angekündigt hatte: Beiträge mit Links zu ausgewählten Seiten enthalten automatisch Buttons, die die Leser zum Kaufen, Spenden oder anderen karitativen Engagement animieren.
Die Schaltflächen erscheinen unterhalb des jeweiligen Beitrags. Ein Klick auf den Button führt den Nutzer direkt auf die verlinkte Webseite. Im Falle des Kauf-Buttons ist im Originalbeitrag bereits der Preis des beworbenen Produkts angegeben.
Zunächst sind die Aktions-Buttons nur bei den Testunternehmen im Einsatz, berichtet Techcrunch. Dabei handelt es sich um den Marktplatz Etsy, das Crowd-Funding-Portal Kickstarter und das Kampagnenportal DoSomething.
Mit dem direkten Link zum Shoppen ist auch Twitter bereits ans Netz gegangen. Facebook testet seit Dezember 2014 ebenfalls einen Buy-Button.



Das könnte Sie auch interessieren