Social-Media-Marketing
26.11.2014, 09:00 Uhr

Saturn jagt den Deal-Verräter im Web

Eigentlich hätte es nur eine normale "Drei-für-zwei"-Aktion werden sollen. Doch dann wurde der Rabatt durch eine Indiskretion vorab bekannt. Saturn reagierte prompt und schlug auf Facebook zurück.
(Quelle: Screenshot )
Statt drei für zwei heißt es nun zwei für eins. Denn nachdem die "Drei-für-zwei"-Aktion, die Saturn geplant hatte, bereits vorab publik wurde, wusste sich das Unternehmen geschickt zu helfen - und erhielt gleich unverhofft eine Anregung zu einer Social-Media-Kampagne. Stein des Anstoßes war ein Post auf myDealZ.de am vergangenen Freitagabend, in dem User "longlife" auf die bevorstehende Aktion hinwies: "Ist noch nicht gültig, wird aber in den nächsten Tagen kommen. Weiß ich von einem Kumpel, der bei Saturn arbeitet."
Anstatt sich über die Indiskretion still und heimlich zu ärgern, schlug der Elektronikhändler danach zurück. Mit einem eigenen Post auf Facebook bestätigte das Unternehmen aus Ingolstadt kurzerhand die Aktion indirekt: "He myDealz - Schnäppchen, Gutscheine, Preisfehler macht mal das Leck zu!" Bebildert war der Kommentar mit dem Hinweis "Wir sagen nix! #3F2Leak". Das Feedback der Nutzer ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten, inzwischen hat Saturn für den Post mehr als 300 Likes kassiert.
Offenbar Grund genug, am Dienstagmittag noch mal nachzulegen - mit einem Video unter dem Titel "Helft uns bei der Suche nach dem #3F2Leak Verräter". Gesucht wird in dem 48-sekündigen Spot der Super-Verräter, denn Deutschland sei schockiert ob des größten Skandals seit Buttgate, so Saturn. 
"Saturn hat total sympathisch und vorbildhaft auf den Leak reagiert", findet Steffen Greschner, Leiter Kommunikation bei myDealZ. "Das ist auf jeden Fall eine Variante, wie den Beteiligten und deren Usern Facebook Spaß macht."
Auch immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) entdecken das Social Web für sich, um mit Video-Botschaften zu werben. Laut Facebook hat sich die Zahl der KMU, die Spots auf dem sozialen Netzwerk posten, binnen eines Jahres nahezu verdoppelt.
Das könnte Sie auch interessieren