Der INTERNET WORLD Business Shop-Award 2015

Zum inzwischen vierten Mal kürt die Redaktion der INTERNET WORLD Business die besten deutschsprachigen Online-Shops in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem INTERNET WORLD Business Shop-Award 2015.

Wer kann mitmachen?

Jeder deutschsprachige Webshop und jede deutschsprachige E-Commerce-Agentur, die hinter der Umsetzung eines entsprechenden Shops steht.
In welchen Kategorien werden Preise vergeben?
Gesucht werden Shops in den folgenden sieben Kategorien:

  • Bester Online-Pure-Player
  • Bester Multichannel-Anbieter
  • Bester Online-Shop eines Markenherstellers
  • Bester B-to-B-Shop
  • Bester Mobile Shop
  • Beste Produktpräsentation
  • Höchster Innovationsgrad

Unter allen Einreichungen wird zudem der Sonderpreis „Best of Show“ vergeben.

Was kostet die Teilnahme?

Die Einreichung, auch für mehrere Shops, ist kostenfrei.

Wie werden die Gewinner ermittelt?

Aus allen Einreichungen erstellt die Redaktion der INTERNET WORLD Business pro Kategorie eine Shortlist aus je fünf Finalisten. Berücksichtig werden dabei Kriterien wie Design, Umsetzung, Usability, Performance, Joy of Use und Originalität. Die finalen Gewinner werden anschließend von einer Jury aus namhaften E-Commerce-Experten ermittelt.

Wie sieht die Timeline aus?

Die Bewerbungsfrist endet am 19. Januar 2015. Die Preisverleihung findet am Abend des 23. März im Rahmen einer glanzvollen Gala im Münchner Event-Lokal „Gop“ statt. Erwartet werden rund 300 hochkarätige Köpfe der E-Commerce- und Online-Marketing-Branche.


Die Jury

Diese zehn renommierten E-Commerce-Experten testen die Einreichungen auf Herz und Nieren.

Johannes Altmann
hat die Usability-Beratung Shoplupe gegründet. Das Unternehmen fokussiert nicht nur auf Usability-Checks sondern analysiert Shops auch unter Branding-Gesichtspunkten darauf, ob sie ehrlich erscheinen und verkaufen.

Marcus Diekmann
ist einer der Geschäftsführer der E-Commerce-Agentur Shopmacher und Autor des vielbeachteten Buches „E-Commerce lohnt sich nicht“. Sein Steckenpferd ist die betriebswirtschaftliche Betrachtung von E-Commerce- und Multichannel-Strategien.

Susanne Fittkau
hat zusammen mit Holger Maaß das Online-Marktforschungsinstitut Fittkau & Maaß gegründet. Seit 1995 hat sie mit ihrem Online-Marktforschungsinstitut Online-Studie „W3B“ das Ohr immer ganz nah beim Kunden und analysiert die Akzeptanz für neue Trends und Strategien.

Gerrit Heinemann
leitet das eWeb Research Center an der Hochschule Niederrhein. Die Herausforderungen im Handel lernte er aus der Innen- und der Außenperspektive kennen. Sein Buch „Der neue Online-Handel“ gilt als Standardwerk der Branche, ist in inzwischen fünfter Auflage erschienen und auf englisch und chinesisch übersetzt worden.

Sabine Heukrodt-Bauer
ist Fachanwältin für IT- und E-Commerce-Recht, Mitgründerin der Mainzer Kanzlei Res Media und gefragte Sprecherin diverser E-Commerce-Events. Für INTERNET WORLD Business schreibt sie alle 14 Tage eine Kolumne zum Thema E-Commerce-Recht.

Thomas Karst, Trusted Shops
ist seit 2007 Geschäftsführer bei dem Webshop-Zertifizierer Trusted Shops. Webshops auf Herz und Nieren zu prüfen, ist für den Gütesiegelaussteller täglich Brot. Mit dieser Erfahrung weiß Karst daher genau, wo in Webshops gerne Schwachsstellen lauern.

Jochen Krisch
zählt zu den bekanntesten E-Commerce-Beratern in Deutschland. Sein Weblog Exciting Commerce wird von Tausenden von Lesern der Branche geschätzt, weil es zum einen frühzeitig neue Trends aufzeigt, zum anderen aber auch kritisch Strategien hinterfragt. Auch das von ihm ins Leben gerufene Branchenevent „K5“ ist zu einem Pflichttermin für den deutschen Online-Handel geworden.

Thomas Lang
hat die Schweizer E-Commerce-Beratung Carpathia Consulting gegründet und gilt als Schweizer E-Commerce-Guru. Auch sein Blog ist eine reichhaltige Quelle für tiefgründigere Insights in den Markt. Darüber hinaus ist Lang ein gefragter Sprecher auf zahlreichen E-Commerce-Events.

Axel Seeger
ist Partner bei der Management- und Strategieberatung Tailorit. Das Unternehmen fokussiert vor allem auf das Fashion-Segment und verlegt zahlreiche Studien zu Trends und Strategien in der Modebranche.

Diana Versteege
kümmert sich mit ihrer E-Commerce-Beratung Shecommerce als einige der wenigen ihrer Zunft vor allem um die Bedürfnisse weiblicher Zielgruppen beim Online-Kauf. Dass Frauen anders shoppen, belegte sie unter anderem in ihrer Studie „SheCommerce 2013“.


Die Verleihung

SAVE THE DATE: Am 23. 03. 2015 werden die Sieger des INTERNET WORLD Shop-Awards gekürt – im Rahmen einer exklusiven Eröffnungsgala zur Internet World.

Die Teilnahme ist nur auf schriftliche Einladung möglich; und die Teilnehmer der Shortlist zum Shop-Award gehören natürlich zu den geladenen Gästen!
Genießen Sie exklusive Atmosphäre, erlesenes Essen und eine besondere Bühnenshow in der angesagten Münchner Szene Location GOP.



Rückblick

Aus über 380 Einreichungen, aus tollen Design-Ideen und mutigen Shop-Konzepten, wählte die Jury des Shop-Award 2014 die Sieger aus – und hatte dabei wahrlich kein leichtes Leben, denn das Niveau der Bewerbungen war hoch wie nie zuvor. Das waren letztendlich die glücklichen Sieger 2014.

Best of Show: Zalando

Bester Online-Pureplayer: Zalando
Jury-Begründung: „Kaum ein anderer Webshop versteht es besser, alle Register des Marketings zu ziehen und gleichzeitig den Shop ständig zu optimieren.“
2. GartenXXL
3. Fitness.de


Bester Multichannel-Anbieter: Cyberport
Jury-Begründung: „Cyberport hat die Verzahnung der Vertriebskanäle verstanden. Multichannel Services wie Retouren in der Filiale sind selbstverständlich.“
2. Christ
3. TheLook.com


Bester Marken-Shop: Deutsche See
Jury-Begründung: „Ein hoher Grad an Emotionen, eine tolle Bildsprache und mehr machen richtig Lust auf den Fisch der Fischmanufaktur Deutsche See. Hier wurde vieles sehr richtig gemacht.“
2. Donkey Products
3. Funfactory


Beste Produktpräsentation: MeinMetzger.de
Jury-Begründung: „Der Webshop vermittelt dem Besucher das Gefühl, in einer richtigen Metzgerei zu stehen. Es gibt eine Auslage und einen Metzger-Avatar, der für Fragen zur Verfügung steht.“
2. InteriorPark
3. Voomates


Bester Mobile-Shop: Ludwig Beck
Jury-Begründung: „Egal ob man die Online-Parfümerie über den Desktop, das Tablet oder das Smartphone besucht – auf allen Kanälen zeigt sich das gleiche Look & Feel, das auch auf der kleinen Fläche nicht verloren geht.“
2. Codello
3. Douglas


Innovativstes Geschäftsmodell: Localgourmet.de
Jury-Begründung: „Auf Localgourmet.de können sich Kunden Fleischpakete von ihrem persönlichen Bauernhof bestellen. Lokalität über das Internet wurde vorbildlich verknüpft.“
2. Rebelle
3. Eyeglass24


Vielen Dank für die zahlreichen Anmeldungen beim Shop-Award - Anmeldeschluss war der 31.01.2015