Weltmeisterschaft 02.07.2014, 12:19 Uhr

Fußball-WM lässt Internet-Traffic einbrechen

Wenn die deutsche Nationalelf auf den Platz läuft, haben Werbungtreibende und Webshops das Nachsehen: Die Fußball-WM lockt selbst Online-Junkies vom PC weg. Anders sieht es in der Halbzeitpause aus.
(Quelle: Shutterstock.com/mangostock)
Die Deutschen sind im WM-Fieber - und das kostet Traffic. Was viele Webseitenbetreiber schon bemerkt haben dürften, bestätigt nun auch eine Messung von intelliAd: Der Tracking-Anbieter hat die Klicks am 30. Juni 2014 zwischen 22:00 Uhr und 1:00 Uhr - in die Zeit fiel das Spiel Deutschland gegen Algerien - mit einem gewöhnlichen, "fußballfreien" Montag verglichen. Zum Achtelfinale-Spiel und dem 2:1 -Sieg für Deutschland ging der Traffic demnach um 19 Prozent zurück. Die Internetzugriffe von Smartphones und Tablets nahmen um zwölf Prozent ab.
In der Halbzeitpause stieg dagegen die Zahl der User, die für aktuelle Hintergrundinfos und Kommentare beim Public Viewing online gingen, wieder deutlich an: Die stationären Webzugriffe erhöhten sich um 214 Prozent gegenüber dem Ende der ersten Spielhälfte, der mobile Traffic stieg sogar um 245 Prozent.
Shopbetreiber dürften der Fußball-WM mit gemischten Gefühlen gegenüber stehen: Laut einer Ermittlung des Preisvergleich-Portals idealo brach die Kauflust während der deutschen WM-Spiele um etwa 40 Prozent ein. "Wir raten unseren Kunden, diese Anomalien beim täglichen Kampagnen-Reporting zu beachten und keine voreiligen Maßnahmen zu ergreifen, bis der Traffic wiederkommt", kommentiert intelliAd-CTO Tobias Kiessling die Zahlen.
Kreative Werbungtreibende können sich die Fußball-WM allerdings auch zunutze machen - und mit ausgefallenen Online-Kampagnen auf sich aufmerksam machen, wie die folgende Bildergalerie zeigt:

Die Fußball-WM läuft auf Hochtouren und mit ihr die Bemühungen Werbungtreibender, sich dieses Event zu Nutze zu machen. INTERNET WORLD Business stellt ein paar ganz besondere Marketing-Kampagnen vor.

Auch wenn der Traffic zeitweise zurückgeht, spiegelt sich die Weltmeisterschaft doch im Web wider: Die folgende Bildergalerie zeigt, wonach die Nutzer während der einzelnen Spiele auf Google gesucht haben: 

Auch in der virtuellen Welt dreht sich zurzeit alles um den Fußball. Zum Ende der WM-Vorrunde zeigt INTERNET WORLD Business, wonach die Nutzer während der einzelnen Spiele auf Google gesucht haben.

Worauf Werbungtreibende während der WM 2014 außerdem achten sollten, zeigen sechs SEA-Tipps .



Das könnte Sie auch interessieren