Markenplatzierung
13.03.2015, 12:03 Uhr

Youtube: Product Placement wirkt bei Jüngeren

Product Placements in Youtube-Videos sind inzwischen keine Seltenheit mehr. Wie eine Studie nun zeigt, kommt diese Werbeform vor allem bei Jugendlichen an.
(Quelle: Fotolia/Thomas_Pajot)
Produktplatzierungen in Youtube-Videos kommen vor allem in der Altersgruppe zwischen 14 und 20 gut an. Dies liegt einer aktuellen YouGov-Studie daran, dass junge Konsumenten für Product Placement empfänglicher sind. Allerdings ist es entscheidend für den Wirkungseffekt, dass die Werbeform für das platzierte Produkt als geeignet empfunden wird. Falls nicht, kann es laut YouGov durchaus zu Imageschäden kommen.
Für die Studie haben sich 446 Personen zwischen 14 und 34 Jahren ein Video der Youtuber Y-Titty und iBlali angesehen. Im Video von Y-Titty wurde die Marke Coca-Cola platziert, bei iBlali war es Lindt. Bei den Jugendlichen fanden 47 Prozent bei iBlali und 65 Prozent bei Y-Titty die Produktplatzierung als Werbeform geeignet. Bei den 28 bis 34 jährigen waren es 59 Prozent bei Y-Titty und 28 Prozent bei iBlali.
"Die Studienergebnisse zeigen sehr deutlich zielgruppenspezifische Unterschiede: Jugendliche reagieren positiv auf das Product-Placement in den beide YouTuber-Videos, wohingegen junge Erwachsene zwischen 21-34 Jahren negativer reagieren", sagt Holger Geißler, Vorstand von YouGov.
Ein weiteres Studienergebnis ist - wenig überraschend -,  dass sich Product Placement-Effekte intensivieren, wenn ein Zuschauer bereits eine gewisse Affinität zu Youtube aufweist und grundsätzlich eine positive Einstellung zu Produktplatzierungen hat.
Dass es im Youtube-Marketing nicht genügt, einen TV-Spot hochzuladen und als Pre-Roll zu verwenden, sollte klar sein. Was wirklich zählt, erklärt Hannes Jakobsen vom Youtube-Netzwerk Divimove.
Das könnte Sie auch interessieren