Gastbeitrag
10.02.2016, 10:10 Uhr

WhatsApp: 6 Möglichkeiten für die Unternehmens-Kommunikation

WhatsApp hat gerade die Marke von einer Milliarde Nutzern durchbrochen. Grund genug, sich die aktuellen Möglichkeiten für Unternehmen einmal genauer anzusehen. So können Sie den Service für Ihre Firma nutzen.
(Quelle: WhatsApp)
Von Sabine Hoffmann, Gründerin und Geschäftsführerin der Social-Media-Agentur ambuzzador
WhatsApp ist ein Fenster in die privaten Unterhaltungen der Menschen geworden. Mittlerweile kommen auf jede in den deutschen Mobilfunknetzen verschickte SMS weitere 17 WhatsApp-Nachrichten. Täglich werden in Deutschland beinahe 700 Millionen davon geschrieben. Junge Leute verbringen im Durchschnitt 100 Minuten mit der Software - am Tag.
Aber mittlerweile nutzen nicht mehr nur Jugendliche den Service, sondern die App ist dabei alle Generationen zu erobern - und ist bereits bei der Altersgruppe der 50- bis 59-Jährigen angekommen. Für die meisten Nutzer ist WhatsApp die Kommunikationszentrale schlechthin. Sie übernimmt das Management der Familie und des Freundeskreises.
 
Damit - und mit inzwischen einer Milliarde Nutzer - bietet WhatsApp eine einmalige Möglichkeit, als Unternehmen direkt in den privatesten Bereich der Kundenkommunikation vorzudringen.

Originalität ist Silber, Relevanz ist Gold

Für Unternehmen bedeutet das, dass sie vor allem Fingerspitzengefühl im Umgang mit WhatsApp in ihrer Strategie brauchen. Es geht nicht nur um Engagement und Schnelligkeit, wie bei anderen Social-Media-Kanälen, sondern vor allem um Relevanz und ein Gespür für den richtigen Ton.
 
Auch wenn WhatsApp für Unternehmen selbst noch nicht explizit ausgebaut ist und die ersten Tools bestenfalls rudimentäre Möglichkeiten liefern, bietet der Dienst aber schon jetzt spannende Möglichkeiten für eine Nutzung - und der Gründer Jan Koum deutet bereits einen neuen Fokus von WhatsApp für Unternehmen an. Das Unternehmen wolle stärker in der Kommunikation zwischen Unternehmen und Verbrauchern mitmischen.
Das könnte Sie auch interessieren