Targeting 03.07.2015, 07:33 Uhr

Mehr Audience Insights bei Twitter

Mit den Audience Insights gab Twitter kürzlich seinen Werbekunden ein Tool zum Festlegen der Zielgruppe an die Hand. Jetzt gibt es ein erstes Upgrade, das neue demografische Informationen integriert.

(Quelle: shutterstock.com/Denys Prykhodov)
Ein Update der Audience Insights soll die Zielgruppendefinierung bei Twitter verbessern. Dazu hat der Kurznachrichtendienst unter anderem die so genannten Personas definiert. Mit einem Klick können die Werbekunden dabei ihre Zielgruppe kategorisieren.
Mit Klick auf die bunten Figuren wird die Zielgruppe definiert
(Quelle: Twitter.com)
So gibt es in der griffigen Übersicht sowohl altersbezogene Kategorien wie Senioren oder Erwachsene zwischen 18 und 54 Jahren, aber auch Generationen ("Baby Boomers", "Generation X") oder berufliche Kategorisierungen ("Professionals", "Entscheider"). Innerhalb der einzelnen Personengruppen können weitere Zielgruppendefinitionen vorgenommen werden.
Darüber hinaus bringt Twitter weitere Informationen in die Übersicht. Werbekunden sehen beispielsweise, wer ihre Webseite angesteuert oder wer Apps installiert, gekauft oder angefordert hat. Die neuen Features sind zunächst nur in den USA eingeführt worden, sollen aber in Zukunft auch in anderen Märkten starten, so das Unternehmen in einem Beitrag im Twitter-Blog.

Das Audience Insights Tool startete Ende Mai 2015.

Follower für den Twitter-Account der eigenen Firma zu generieren ist keine leichte Aufgabe. Zehn Tipps, um die Follower-Zahl zu erhöhen, gibt Felix Pace, Head of Marketing bei Twitter Germany.




Das könnte Sie auch interessieren