Übernahme 20.03.2017, 14:56 Uhr

Ströer schnappt sich Seeding Alliance

Die Ströer Digital Group steigt mehrheitlich bei der Seeding Alliance, Vermarkter für Native Advertising, ein. Durch den Fokus auf native Werbung auf mobilen Endgeräten, unterstütze die Übernahme den Mobile-First-Ansatz von Ströer.
(Quelle: Ströer)
Die Ströer Digital Group erwirbt die Mehrheitsanteile an dem Unternehmen Seeding Alliance. Bei der Firma handelt es sich um einen deutschen Vermarkter für Native Advertising. Die beiden Gründer von Seeding Alliance  - Coskun Tuna und Cevahir Ejder - werden das Unternehmen weiterhin mit ihren 25 Mitarbeitern in Köln leiten.
"Wir freuen uns sehr über den Erwerb von Seeding Alliance - einem First Mover im Bereich Native Advertising mit einem originären Geschäftsmodell. Bereits heute ist das Unternehmen profitabel und birgt gleichzeitig große Wachstumschancen. Das Geschäftsmodell ist für uns insbesondere aufgrund des Synergiepotenzials auf Inventar-, Daten- und Targeting-Technologie-Seite hoch skalierbar. Hinzu kommt, dass sich Seeding Alliance zunehmend auf die Ausspielung von Native Ads auf mobilen Endgeräten fokussiert, was unsere Mobile first Strategie unterstützt", kommentiert Christopher Kaiser, CEO der Ströer Digital Group.
Bereits 2013 hat Seeding Alliance eine eigene Technologie für native Werbeformen entwickelt und diese Kunden als Software-as-a-Service zur Verfügung gestellt.
Ströer ist schon seit einiger Zeit auf Einkaufstour. Zuletzt war das E-Commerce-Segment spannend für den Vermarkter: Im August 2016 schnappte sich Ströer den Lieferdienst für Foodboxen Foodist für rund 3,5 Millionen Euro. Im September 2016 kam dann noch die niederländische Versandapotheke Vitalsana für 4,5 Millionen Euro hinzu.




Das könnte Sie auch interessieren