Anwendungen
01.04.2015, 10:20 Uhr

Mehr Werbemöglichkeiten für Apps bei Google

Google erweitert die Werbemöglichkeiten für Entwickler von mobilen Apps: Video App Promo Ads, Konversionsoptimierung für In-App-Käufer und vereinfachtes Werben im Google Display Network.
Neu: Video App Promo Ads bei Google
(Quelle: Google.com)
Neue Werbemöglichkeiten für Android-Apps: Nicht nur auf anderen Anwendungen, sondern auch auf den Publisher-Webseiten im Google Display Network können Entwickler ihre Applikationen jetzt an den Nutzer bringen. App Install Ads erreichen darüber nicht nur die innerhalb des AdMob-Netzwerks enthaltenen 650.000 Apps, sondern werden auch auf dem mehr als doppelt so großen Google Display Netzwerk eingeblendet, so Google im Inside AdWords-Blog.
Auch beim Format der zur Verfügung stehenden In-App-Ads gibt es Verbesserungen. Die so genannten Video App Promo Apps sollen Werbung ansprechender und interaktiver machen.
Darüber hinaus bringt Google eine neue Hilfe zur Conversion-Optimierung, die auf die Zielgruppe In-App-Käufer zugeschnitten ist. Entwickler können die Nutzer ansprechen, die Apps nicht nur herunterladen, sondern darin auch Käufe tätigen. Der Conversion Optimizer greift dafür auf Daten zur App-Installierung und folgenden In-App-Käufen aus dem Google Play Store zurück.
Übersicht über die Möglichkeiten des Conversion Optimizer
(Quelle: Google.com)
Für App-Downloads wird bei Google seit Frühjahr 2014 auch in der mobilen Suche geworben.
Die Umsätze auf dem deutschen App-Markt haben von 2013 auf 2014 um 80 Prozent zugelegt. In-App-Werbung hat die klassische Online-Werbung beim Umsatzwachstum abgehängt. Das hat der Trend-Report der App-Analyse-Plattform App Annie gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen IDC ergeben.
Das könnte Sie auch interessieren