Ausbau des Mobile-Angebots
15.05.2015, 09:45 Uhr

Sizmek kauft Mobile-DSP-Anbieter Strike Ad

Der Anbieter einer Open-Ad-Management-Plattform Sizmek kündigt die Übernahme von Strike Ad an. Damit will das Unternehmen sein Mobile- und Programmatic-Angebot ausbauen.
Zum Ausbau seines Mobile- und Programmatic-Advertising-Portfolios will Sizmek, Anbieter einer Open-Ad-Management-Plattform, StrikeAd kaufen. Die Demand Side Plattform (DSP) von StrikeAd unterstützt Werbungtreibende, Agenturen und Publisher dabei, mobile Kampagnen umzusetzen, zu optimieren sowie deren Erfolg zu messen.
Im Zuge der Übernahme soll die StrikeAd-Plattform in die MDX-Plattform von Sizmek integriert werden. "Mobile ist per se eine Multi-Device-Erfahrung und nicht nur ein weiterer Kanal. Mobile erfordert grundlegend andere Formen der Interaktion mit Kunden", meint Sizmek-CEO Neil Nguyen. "Der Anschluss von StrikeAd an Sizmeks umfangreiches Mobile-Angebot für Marketingexperten und Agenturen erweitert unseren Zielmarkt und bringt Sizmek wertvolles Wissen im Programmatic- und Mobile-Bereich."
Durch die Verbindung von mobilem Programmatic-Einkauf mit Rich Media- und Video-Authoring, In-App-Daten oder Verification- und Attribution-Funktionen sollen Marketer ihren Return on Investment (ROI) verbessern können. Der Vertrag zur Übernahme soll am 28. Mai 2015 geschlossen werden. Angaben zum Kaufpreis gaben die Unternehmen bislang noch nicht bekannt.
Große Agenturgruppen schlucken kleine Dienstleister - die Konzentration in der digitalen Wirtschaft nimmt zu. INTERNET WORLD Business zeigt, welche Übernahmen im Jahr 2014 wichtig waren.
Im vergangenen Jahr hat Sizmek eine Lösung für die dynamische Gestaltung von Werbemitteln herausgebracht, die für Mobile-, Video-, Social- und Display-Anzeigen eingesetzt werden kann.
Das könnte Sie auch interessieren