Übernahmegerücht 09.07.2015, 15:40 Uhr

AOL will Millennial Media kaufen

AOL scheint Interesse am US-Unternehmen Millennial Media zu haben: Für den Mobile-Advertising-Marktplatz will der Konzern wohl 300 bis 350 Millionen US-Dollar springen lassen.
AOL plant offenbar die Übernahme von Millennial Media
(Quelle: Shutterstock.com/TATSIANAMA)
Der US-Konzern AOL, der erst kürzlich für 4,4 Milliarden US-Dollar von Verizon übernommen wurde, plant offenbar den Mobile-Advertising-Marktplatz Millennial Media für etwa 300 bis 350 Millionen US-Dollar zu kaufen, berichtet Techcrunch. Damit könnte das Unternehmen sein Werbegeschäft insbesonders im Bereich des Mobile Marketings weiter ausbauen.
AOL scheint schon seit Längerem Interesse an Millennial Media zu haben - allerdings soll das Kaufvorhaben durch die Übernahme durch Verizon ins Stocken geraten sein.
Falls der Preis von 300 bis 350 Millionen US-Dollar stimmen sollte, wäre das ein wahrlich guter Deal für Millennial Media: Denn die Aktie wird derzeit für etwa 1,45 US-Dollar gehandelt. Damit kommt das Unternehmen aktuell auf einen Marktwert von 217 Millionen US-Dollar. Beide Unternehmen haben noch keine Stellungnahme abgegeben.

Welches Medienunternehmen ist im vergangenen Jahr am schnellsten gewachsen und generiert am meisten Umsatz? Das sind die zehn erfolgreichsten Konzerne - mit dabei auch einige reine Online-Anbieter.


Das könnte Sie auch interessieren