Launch von RSA Media 25.03.2013, 11:50 Uhr

Röhlig gründet Agentur

Das Berliner Start-up RSA Media liefert Beratung, Planung und Produktion aus einer Hand. Dabei will das junge Unternehmen vor allem mit seiner Expertise punkten: Das Team um Norman Röhlig besteht aus Bloggern und Herausgebern.
Der Berliner Kommunikationsberater und Herausgeber des Online-Magazins I-REF Norman Röhlig hat die Full-Service-Agentur RSA Media gegründet. Ziel des Dienstleisters ist es, als Schnittstelle zwischen Medienschaffenden der digitalen Sphäre und werbetreibenden Unternehmen zu fungieren. Dazu vereint RSA Media Beratung, Mediaplanung, Kreation und Produktion sowie das eigene Datenbanksystem RSA Network unter einem Dach. Letzteres besteht aus zahlreichen Blogs, Webseiten, Facebook-, YouTube- und Twitter-Kanälen und soll damit die Grundlage für die zielgruppengerechte Platzierung von Kommunikationsmaßnahmen bilden.
Unterstützt wird Röhlig dabei von Jessica Weiß (LesMads), Thang Dai (electru.de) und Isabelle Pohl (Tabor&Bodega), die bisher als Herausgeber eigener Plattformen tätig waren und sich bei RSA Media beratend einbringen werden. "Unser Anspruch ist es, Kunden ehrliches Feedback aus der Praxis zu geben und bei der Kampagnengestaltung die besonderen Anforderungen der digitalen Welt zu berücksichtigen", erklärt Röhlig.




Das könnte Sie auch interessieren