Neue Display-Größe 21.01.2016, 10:28 Uhr

PLA-Experimente: Google will mehr Product Listing Ads anzeigen

Google testet derzeit offenbar eine Erweiterung seiner Product Listing Ads: Statt bislang fünf PLAs könnten künftig 16 Anzeigen über die Google-Suchergebnisse angezeigt werden.
(Quelle: shutterstock.com/GongTo)
Google will seine Product Listings Ads (PLA) offenbar noch rentabler machen und testet dazu derzeit eine Vergrößerung des Displays, berichtet channeladvisor.com. Damit könnten mehr PLAs angezeigt werden. Die aktuellen Fünfergruppen würden so auf 16 PLAs erweitert werden. 
Bisher finden sich typischerweise fünf PLAs über den bezahlten AdWords-Anzeigen und den Suchergebnissen, während acht Anzeigen auf der rechten Seite zu sehen sind.
Fünf PLAs sind über den bezahlten AdWords-Anzeigen und den Suchergebnissen, acht auf der rechten Seite
(Quelle: Google/channeladvisor)
Das könnte sich jetzt ändern. Dem Bericht zufolge erscheint nun rechts neben den Fünfergruppen ein kleiner Pfeil. Bei Klick darauf öffnen sich 16 Anzeigen, die die ganze Bildschirmbreite einnehmen.
Bei Klick auf den Pfeil öffnen sich 16 Anzeigen, die die ganze Bildschirmbreite einnehmen
(Quelle: Google/channeladvisor)
Die wachsende Bedeutung der PLAs in den vergangenen Jahren hatte und hat zunehmenden Einfluss auf Googles Textanzeigen und die organische Suchlandschaft.
Ob das neue Format nur ein Test von vielen ist oder ob es sich tatsächlich durchsetzt, ist unklar. Sollte es sich jedoch etablieren, könnte sich das durchaus auch auf die Click-Through-Rate auswirken, da jede einzelne klickbare PLA nun mit 15 anderen konkurriert.


Das könnte Sie auch interessieren