Jubiläum
09.02.2015, 15:53 Uhr

Google feiert zehn Jahre Google Maps

Vor zehn Jahren ging Googles Kartendienst Maps an den Start. Eine Infographik zeigt die wichtigsten Meilensteine.
(Quelle: Fotolia.com/weseetheworld)
Zehn Jahre hat Google Maps inzwischen schon auf dem Buckel. Zunächst ging der Dienst als reine Desktop-Version an den Start, zwei Monate nach Einführung gab es in den USA aber bereits die erste Variante für mobile Geräte. Zu Beginn arbeitete Google Maps mit dem Kartenmaterial von TeleAtlas. Bald entwickelte der Konzern jedoch die Ableger Google Earth, Google Street View und Map Maker. So konnte Google nicht nur eigenes sondern auch Kartenmaterial, das von Nutzern ergänzt wurde, anbieten. Vor allem Street View bleibt aber hierzulande aufgrund der WLAN-Datensammlung umstritten.
(Quelle: Google)
Ein Jahr nach Einführung startete die Turn-by-Turn-Navigation auf mobilen Endgeräten, ein weiteres Jahr danach stand Street View auf allen sieben Kontinenten zur Verfügung. Die nächsten Monate und Jahre stehen bei Google Maps vor allem im Zeichen des Zukaufs: Zagat, Wave, Skybox Imaging.
(Quelle: Google)
Inzwischen zählen die Google Maps zu den meistgenutzten Apps auf allen Plattformen. Im Play Store gibt es inzwischen mehr als eine Milliarde Installationen. Die Konkurrenz wie Microsofts Bing Maps 3D oder Apple Maps wächst jedoch fleißig mit.
Zuletzt wollte Google Earth in der neuen Version für Android eine schnellere und präzisere Karten-Darstellung bieten. Dafür hat der Internet-Konzern die 3D-Engine im Zuge eines großen Updates überarbeitet.
Mit der Übernahme des Haushaltstechnik-Herstellers Nest Labs setzt Google seine Einkaufstour auch im neuen Jahr munter fort. Schon 2013 machte der Konzern in regelmäßigen Abständen durch ähnliche Deals auf sich aufmerksam. INTERNET WORLD Business zeigt Beispiele, bei denen Google zugeschlagen hat.
Das könnte Sie auch interessieren