Redesign 11.12.2014, 09:00 Uhr

Google erneuert den AdWords Editor

Ein neuer Look und neue Funktionen - das Redesign von Googles  AdWords Editor soll das Kampagnen-Tool effizienter, schneller und einfacher zu bedienen machen.
(Quelle: Shutterstock.com/Bloom Design)
Google kündigt die Version 11.0 des AdWords Editor als das "größte Update" seit der Einführung vor acht Jahren an. "Wir haben alle Features, die ihr kennt und schätzt verbessert und dazu neue hinzugefügt, damit ihr  in weniger Zeit mehr erledigen könnt", so Geoff Menegay, Product Manager, AdWords Editor im Inside-AdWords-Blog.
Schneller wird die Bedienung vor allem durch die neu eingeführte Möglichkeit, so viele Kampagnenfenster zu öffnen, wie gewünscht. So können nicht nur mehrere Accounts gleichzeitig in verschiedenen Fenstern geöffnet sein, sondern auch per "Drag and Drop" Inhalte einfach hin und her geschoben werden. Ein neuer Überblicksbereich, der Accounts Manager, erlaubt das Hinzufügen, Bearbeiten und Überprüfen der verschiedenen Kampagnen, sowie das Herunterladen von Daten. Letzteres ist nach Angaben von Google doppelt so schnell wie zuvor.
Neu ist ebenfalls die so genannte Typenliste, welche die suche mit neuen Filteroptionen erleichtern soll. Neue Kurzbefehle sollen die Arbeit mit dem Editor ebenfalls effizienter machen.
Über eine Listenauswahl können zudem beispielsweise eine Kombination von Kampagnen und Anzeigengruppen ausgewählt werden oder Stichwörter in mehrere Kampagnen und Anzeigengruppen gleichzeitig eingefügt werden.
Der neue AdWords Editor steht ab sofort für Mac- und Windows-Nutzer zur Verfügung. Anwender sollten bis 10. April 2015 ihre genutzte Version auf den Editor 11.0 umgestellt haben.
Im Sommer 2014 hatte Google bereits den AdWords Editor auch für die Verwaltung von Shopping-Kampagnen eingeführt.



Das könnte Sie auch interessieren