Neue Google-Holding 12.08.2015, 12:30 Uhr

Alphabet in China bereits geblockt

Die Unternehmensseite der neuen Google-Holding Alphabet ist in China bereits am Tag des Launches blockiert worden. Die chinesische Regierung und Google liegen bereits seit einigen Jahren im Clinch.
(Quelle: Alphabet/Screenshot)
China reagierte schnell auf den Launch der Website von Alphabet, der neuen Mutterfirma von Google. Wie mashable.com berichtet, führte nach Angaben von chinesischen Usern die URL www.abc.xyz keine zwölf Stunden nach dem Start in China bereits auf eine Fehlerseite.
Die chinesische Regierung und Google kommen bereits seit einigen Jahren nicht mehr auf einen Nenner. Nach einem Hackerangriff im Jahr 2010, entschied Google sich aus China zurückzuziehen. 2014 sperrte die chinesische Regierung den Zugang zu G-Mail komplett.
Gestern gab Larry Page in einem Blogpost die Umstrukturierung des Konzerns bekannt. Im Zuge dessen wurde die Dachgesellschaft Alphabet gegründet und Google ist ab sofort ein Teil dieser Gesellschaft. Zur neuen Mutterfirma Alphabet gehören neben Google, Inc. (Suchmaschine) auch einige weitere ehemalige Abteilungen des Internetgiganten.
Ein Grund für die Umstrukturierung ist, dass sich neben dem klassischen Suchmaschinen-Geschäft in der letzten Zeit zahlreiche neue Geschäfte entwickelt haben, die in diesem Ausmaß nicht mehr mit dem bisherigen Unternehmen vereinbar waren und langfristig dafür hätten sorgen können, dass sich der Konzern immer weiter vom Ursprungsgeschäft entfernt. Ein weiterer Grund ist, dass die neue Struktur den einzelnen Projekten mehr Freiheiten verschafft und zugleich wieder mehr Ordnung in die Unternehmen selbst bringt.

Nur noch sieben der ersten 20 Google-Mitarbeiter sind immer noch beim Unternehmen. Wer waren die ersten und was machen sie heute? INTERNET WORLD Business stellt einige davon vor.



Das könnte Sie auch interessieren