Virtual-Reality-Werbung
23.07.2015, 14:00 Uhr

360-Grad-Videowerbung in Chrome und Youtube

Google startet mit 360-Grad-Videos ein neues Werbeformat für Chrome und Youtube. Unterstützt werden sowohl die mobile Youtube-App unter Android oder iOS als auch die Youtube-Webseite im Chrome-Browser.
Google goes Virtual Reality
(Quelle: Youtube )
Google bietet Werbungtreibenden neue Möglichkeiten: Mit dem Start von 360-Grad-Videowerbung in Youtube unter Chrome und den mobilen Apps für Android und iOS dringt Online-Werbung in die Virtual-Reality vor. Anfang des Jahres hatte Google bereits das neue Video-Format für Youtube vorgestellt.
Nutzer nehmen in den Werbevideos beliebige Perspektiven ein. Die Steuerung erfolgt dabei am Desktop-PC klassisch per Maus, am Smartphone und Tablet per Neigung und bei Virtual-Reality-Brillen wie Google Cardboard per Umschauen. Der Nutzer wird somit aktiver Bestandteil des Videos und lässt sich nicht mehr nur passiv berieseln.
Für die Aufnahme solcher 360-Grad-Videos sind allerdings spezielle Kameras erforderlich. Kompatible Geräte wie die Ricoh Theta, die Kodak SP360, die Giroptic 360cam oder die IC Real Tech Allie sind schon ab rund 300 Euro erhältlich.
Beeindruckende Beispiele zu 360-Grad-Werbevideos haben bereits Coca-Cola und Nike präsentiert. Für die Betrachtung der 360-Grad-Videos ist ein aktueller Browser wie etwa Google Chrome oder Mozilla Firefox erforderlich. Alternativ lassen sich die Clips auch über die mobile Youtube-App unter Android und iOS betrachten.
Google-Werbung wird immer billiger und Facebooks Werbeumsatz wird immer mobiler: INTERNET WORLD Business zeigt Zahlen der Bereiche Technik, Mobile, Social Media und E-Commerce.
Das könnte Sie auch interessieren